Spritzgebäck

Spritzgebäck

Spritzgebäck war der Klassiker bei meiner Oma in der Vorweihnachtszeit. Ich erinnere mich noch daran, wie wir als Kinder das Gebäck in die Schokolade getaucht haben und der ganze Küchentisch von Backblechen mit Plätzchen bedeckt war. Meine Mutter hat die Kekspresse nie angerührt. Nun ist sie in meinen Besitz übergegangen und ich werde die Familientradition wieder aufleben lassen. Deshalb gibt es dieses Jahr zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder Spritzgebäck, als Erinnerung an die Oma, ein echtes Herzensrezept. Ich hoffe, es gefällt euch genau so gut wie mir.

Walnuss Gugelhupf mit Zimtglasur

Walnuss Gugelhupf mit Zimtglasur

Am 15.11 ist Tag des Gugelhupfes, wusstet ihr das? Ich bisher auch nicht, aber falls ihr für diesen Anlass mal ganz dringend ein Rezept braucht, habe ich hier das perfekte Herbst Rezept für alle Nuss und Zimt Fans und natürlich alle, die auch so gerne Kuchen essen wie ich.

Apfel Zimt Zupfbrot

Apfel Zimt Zupfbrot

Dieses Jahr habe ich sehr viel mit Äpfeln gebacken. Ein paar Mal gab es natürlich die Klassiker, wie den Apfel-Streusel Kuchen und auch die Apfel-Zimt Waffeln, aber ein paar neue Rezepte wollte ich auch noch ausprobieren. Das Zupfbrot habe ich erst einmal mit karamellisierten Walnüssen gebacken und es war furchtbar lecker. Deshalb kam mir die Idee, es einfach mal mit Äpfeln zu belegen. Gar nicht so schlecht diese Idee, muss ich zugeben, denn es schmeckt frisch super lecker, aber in einer luftdichten Tupperdose könnt ihr es auch super am zweiten oder dritten Tag noch zum Frühstück, Mittag und Kaffee essen.

Apfeltaschen

Apfeltaschen

Die Idee zu dem Rezept für Apfeltaschen ist mehr oder weniger zufällig entstanden und eigentlich dem Umstand geschuldet, dass ich noch frischen Blätterteig im Kühlschrank und viel zu viele Äpfel übrig hatte. Nach einigem Überlegen kamen mir dann Apfeltaschen in den Sinn, wobei ich die vorher noch nie selber gemacht hatte und sie beim Bäcker auch nicht zu meinem favourite Gebäck gehören. Allerdings werde ich nun nach diesem Rezept nie wieder etwas gegen Apfeltaschen sagen, denn sie waren wirklich das Beste, was mir seit langem gelungen ist und das ohne großen Aufwand, mit wenigen Zutaten und ruck zuck. Ich sag´s euch, diese Apfeltaschen müsst ihr ausprobieren.

Cookies mit weißer Schokolade

Cookies mit weißer Schokolade

Gerade bin ich total im Cookie Fieber. Letztes Wochenende hatte ich mal wieder richtig Appetit auf Cookies und da ich so begeistert von dem Rezept war, musste ich ein paar Variationen ausprobieren. Den Klassiker aus hellem Teig mit dunklen Schokostückchen gibt es schon als Rezept auf meinem Blog, deshalb kommt hier jetzt die umgekehrte Variante aus dunklem Teig mit weißer Schokolade. Probiert sie beide aus und entscheidet, was euch besser schmeckt. Also ich habe da einen klaren Favoriten..

Cookies mit dunkler Schokolade

Cookies mit dunkler Schokolade

Es gibt sie in jeder Bäckerei, jedem Café, Supermärkten und am bekanntesten sind sie wohl aus diesen Restaurants, in denen man sich Sandwiches belegen lassen kann, Cookies. Und jeder weiß, was einen guten Cookie so besonders macht, nämlich seine Konsistenz. Von außen knusprig gebacken und von innen noch schön weich und klebrig. Um das hinzubekommen, braucht ihr das perfekte Rezept und das perfekte Timing, also los geht´s in der Cookie Küche mit einem echten Klassiker, den Chocolade Chip Cookies.

Marmorierter Käsekuchen

Marmorierter Käsekuchen

Die Liebe zu Käsekuchen habe ich erst durch meinen Freund entdeckt. Von seiner Oma hatte er das Rezept für den weltbesten Käsekuchen, ein echtes Familienrezept. Ohne Boden, ohne Rosinen und ohne Früchte. In null komma nichts hatte er damit auch mich überzeugt. Und so ist es auch bei uns ein richtiger Klassiker geworden, mit dem man jedem eine Freude machen kann. Verraten durfte ich dieses Rezept nicht, es muss schließlich in der Familie bleiben. Aber ich habe es etwas abgewandelt und präsentiere euch hier den Käsekuchen 2.0 mit einer schokoladigen Marmorierung. Mindestens genauso saftig und hoffentlich bald ein Klassiker bei euch. Ich habe ihn in einem kleinen Gugelhupf gebacken, der Teig reicht aber auch für eine kleine Springform oder ihr macht leckere Muffins daraus.

Apfel Zimt Galette

Apfel Zimt Galette

Die Galette habe ich erst vor einem Jahr kennengelernt, aber dennoch hat mich diese Art von Kuchen direkt begeistert. Ein super schneller und einfacher Mürbeteig, den man auch perfekt zum Plätzchen backen nehmen kann, aber in erster Linie für leckeres Obst. Eine Variante mit Pflaumen für den Spätsommer habe ich ja bereits ausprobiert. Heute kommt ein Rezept für eine leckere Apfel Zimt Galette dazu. Das Grundrezept ist dasselbe, nur die Füllung habe ich variiert und anstatt vieler kleiner Teilchen gibt es dieses Mal zwei etwas Größere, die eher an einen Kuchen erinnern.

Mohn Streusel Kuchen

Mohn Streusel Kuchen

Mohnkuchen stößt in meiner Familie immer wieder auf große Begeisterung. Besonders mein Papa ist ein richtiger Fan von leckerem Quarkteig mit ganz viel Mohn, dicken Streuseln und zuckersüßer Glasur oben drauf. An die Kalorien sollte man dabei wirklich nicht denken. Statt eines Mohnzopfes oder Strietzels habe ich mal eine kleine Mohntorte gebacken, natürlich auch mit ganz vielen Streuseln und Zuckerguss oben drauf, so wie es sein soll.

Marmor Kirsch Kuchen

Marmor Kirsch Kuchen

Ein Kuchen, den ich wirklich super gerne mag und der einfach jedem schmeckt, ist der all-time Favourite Marmorkuchen. Je nach Anlass kombiniere ich ihn noch mit frischem Obst und dekoriere ihn hübsch. In diesem Rezept lockern Kirschen den Teig auf und oben drauf kommt eine große Portion Zuckerguss. Dieses hübsche Törtchen gab es zu einem Mädelsabend und war einfach perfekt als süßer Nachtisch.