Flammkuchen mit Kürbis und Speck

Flammkuchen ist eines der Gerichte, die ich das ganze Jahr über essen kann. Im Herbst liege ich meinen Flammkuchen mit Kürbis und Speckwürfeln. Am liebsten verwende ich dafür Hokkaido Kürbis. Dazu passen perfekt rote Zwiebeln und ein bisschen Knoblauch und mehr braucht es für mich im Herbst nicht.
Vorbereitungszeit 25 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 15 Min.
Gericht Abendessen
Land & Region Deutschland
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

Flammkuchenteig

  • 375 g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 TL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 250 ml lauwarmes Leitungswasser

Belag

  • 1/2 Speisekürbis z.B. Hokkaido
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 125 g Speck Als Ganzes oder bereits gewürfel
  • 2 EL Sonnenblumenöl

Sauce

  • 200 g Creme fraîche alternativ Schmand
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • 1 TL getrockneter Rosmarin
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen
 

  • Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Mulde formen und die Trockenhefe hinein streuen. Zucker, Salz, Sonnenblumenöl und zuletzt lauwarmes Wasser hinzufügen.
  • Mit Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten. An einem warmen Ort ca. 30 Minuten ruhen lassen.
  • Zwiebeln schälen, halbieren und in Scheiben schneiden. Knoblauch und Speck klein würfeln.
  • Kürbis schälen, halbieren und mit einem Löffel die Kerne entfernen. Auf der Schnittfläche aufsetzen und dünne Scheiben runter schneiden.
  • Kürbisscheiben, Zwiebeln, Knoblauch und Speckwürfel in eine Schüssel geben. Sonnenblumenöl darauf verteilen und alles kräftig durchmengen.
  • Creme frâiche in eine kleine Schale geben. Mit Salz, Pfeffer, Thymian und Rosmarin würzen und gut verrühren.
  • Backofen bei Umluft auf 200° C vorheizen. Teig in zwei gleich große Portionen teilen. Jeweils ein Backpapier vorbereiten. Teig auf dem Backpapier zu einem Flammkuchen ausrollen. Creme frâiche darauf verstreichen. Mit Kürbis-Mischung belegen. In den Backofen schieben und ca. 15 Minuten backen bis der Teig am Rand schön knusprig ist.
  • Nach der angegebenen Backzeit aus dem Ofen nehmen. Flammkuchen vom Backpapier auf ein großes Holzbrett ziehen und in gleichmäßige Stücke schneiden. Währenddessen den zweiten Flammkuchen in den Ofen schieben. Guten Appetit!
Keyword flammkuchen mit hokkaido, flammkuchen mit kürbis und speck, herbstliche flammkuchen, rezept kürbis flammkuchen


2 thoughts on “Flammkuchen mit Kürbis und Speck”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung