Flammkuchen mit Speck & Zwiebel

Herbst ist Flammkuchen Zeit! Besonders gerne mag ich den Flammkuchen mit Speck & Zwiebel. Ich liebe diesen einfachen Teig, der so schnell und unkompliziert zubereitet ist. Und obendrein lässt er sich je nach Geschmack variieren. Ein echter Klassiker ist für mich diese Variante mit Speck, Schmand und Zwiebeln.

Flammkuchen mit Speck & Zwiebel

Flammkuchen backen – So geht´s

Hier erkläre ich dir Schritt für Schritt, wie du diesen leckeren Flammkuchen zubereitest, so kann nichts schief gehen. Die genauen Mengenangaben findest du unten in der Rezeptbox. Los geht´s

Für den Flammkuchen benötigst du folgende Zutaten:

  • Mehl
  • Trockenhefe
  • Sonnenblumenöl
  • Salz
  • Zucker

Für den Belag werden folgende Zutaten benötigt:

  • Schmand oder Creme fraiche
  • Schinkenwürfel
  • Zwiebeln
  • Salz
  • Pfeffer

1. Schritt: den Hefeteig zubereiten

Für den Flammkuchenteig Mehl mit Salz, Zucker und Sonnenblumenöl in eine Schüssel geben. Die Hefe in lauwarmem Wasser auflösen und mit den anderen Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen lassen bis er sein Volumen sichtbar vergrößert hat.

2. Schritt: den Flammkuchen ausrollen

Den Backofen bei Umluft auf 200°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Teig noch einmal gut durchkneten. Den Teig halbieren und ihn etwa auf die Größe eines Backbleches ausrollen. Den ersten Flammkuchen darauf legen.

3. Schritt: den Flammkuchen belegen & backen

Den Teig mit Schmand bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen. Pro Flammkuchen eine Zwiebel in Ringe schneiden und auf dem Teig verteilen. Zum Schluss die Schinkenwürfel darüber streuen und den Flammkuchen für 10 Minuten im Ofen backen. Danach etwas abkühlen lassen und den Flammkuchen mit Speck & Zwiebeln in Stücke schneiden.

Tipps & Tricks für Flammkuchen mit Speck & Zwiebel

Tipp 1: der perfekte Hefeteig

Hefeteig zuzubereiten ist gar nicht so schwer. Wichtig ist, dass du die Hefe in zimmerwarmer Milch auflöst und dass der Teig an einem warmen Ort gehen kann. Die richtige Temperatur ist entscheidend, damit der Hefeteig schön aufgeht. Ideal sind hierbei ca. 30°C. Im Sommer reicht dafür ein sonniges Fenster, im Winter am Besten auf die Heizung oder in den Backofen stellen

Tipp 2: Schmand ersetzen

Mir persönlich schmeckt der Flammkuchen mit Schmand als Grundlage am Besten. Wenn du Schmand nicht so gerne magst oder im Supermarkt keinen mehr bekommst, gibt es ein paar Alternativen. Du kannst den Schmand 1:1 durch Creme fraiche ersetzen, mit oder ohne Kräuter. Ebenfalls sehr passend sind Sauerrahm sowie einige fertige Kräuterquark Mischungen. Im schlimmsten Fall kannst du den Flammkuchen auch mit Frischkäse oder Ricotta bestreichen. Wichtig ist, dass du ihn ordentlich würzt, damit er nicht geschmacksneutral schmeckt.

Tipp 3: den Belag variieren

Mit diesem Rezept hast du ein leckeres Grundrezept für einen Flammkuchenteig. Den Belag kannst du nun nach Lust und Laune variieren. Je nachdem, worauf du oder deine Gäste gerade Appetit haben. Speck und Zwiebeln sind eine klassische Variante, die fast jeder mag. Ich belege den Flammkuchen im Sommer gerne etwas mediterran mit Kirschtomaten, Feta Käse und frischem Rucola. Im Herbst gibt es eine Variante mit Kürbis und Knoblauchöl. Passend zum Winter nehme ich auch mal Birnen und Feta Käse und im Frühling gibt es natürlich Flammkuchen mit Spargel. Vielleicht sagt dir ja die ein oder andere Kombination auch zu und du möchtest sie einfach ausprobieren. Dann kommst du hier Flammkuchen mit Kürbis und Speck direkt zu einem der Rezepte. Ansonsten kannst du gerne selber kreativ werden.

Tipp 4: den Flammkuchen mit Speck & Zwiebel aufbewahren

Ich empfehle dir, den Flammkuchen am Besten direkt frisch aus dem Ofen zu servieren und aufzuessen. Dann ist er schön warm und lässt sich gut mit dem Messer schneiden. Wenn der Teig abkühlt zieht er sich etwas zusammen und wird fester und eher knusprig. Kalt solltest du ihn lieber mit den Händen essen. Flammkuchen aufzuwärmen ist nahezu unmöglich, deshalb sorg lieber dafür, dass keine Rest übrig bleiben.

Dieser Flammkuchen ist…

  • aus Hefeteig mit Trockenhefe zubereitet
  • ein absoluter Klassiker, den jeder mag
  • perfekt für Gäste
  • super variabel zu belegen
  • saisonal mit frischem Gemüse

Wenn du meinen Flammkuchen mit Speck & Zwiebel nachgebacken hast…

  • schreib mir gerne einen Kommentar, wie es dir geschmeckt hat
  • hinterlasse mir eine Sternewertung
  • teile das Rezept
  • folge mir auf meinen Social Media Kanälen für weitere leckere Rezeptideen

Dir gefällt mein Rezept? Dann schau doch mal hier vorbei…

Guten Appetit wünscht

Deine Caro

Flammkuchen mit Speck & Zwiebel

Flammkuchen mit Speck & Zwiebel

Herbst ist Flammkuchen Zeit! Besonders gerne mag ich den Flammkuchen mit Speck & Zwiebel. Ich liebe diesen einfachen Teig, der so schnell und unkompliziert zubereitet ist. Und obendrein lässt er sich je nach Geschmack variieren. Ein echter Klassiker ist für mich diese Variante mit Speck, Schmand und Zwiebeln.
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Wartezeit 30 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 5 Min.
Gericht Abendessen, Hauptgericht, Mittagessen
Land & Region Deutschland, Frankreich
Portionen 2 Stück

Zutaten
  

Flammkuchenteig

  • 375 g Mehl
  • 1 TL Zucker
  • 1 1/2 TL Salz
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 250 ml lauwarmes Leitungswasser

Belag

  • 200 g Schmand
  • 125 g Schinkenwürfel
  • 2 Zwiebeln
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen
 

  • Für den Flammkuchenteig Mehl mit Salz, Zucker und Sonnenblumenöl in eine Schüssel geben. Die Hefe in lauwarmem Wasser auflösen und mit den anderen Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen lassen bis er sein Volumen sichtbar vergrößert hat.
  • Den Backofen bei Umluft auf 200°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Teig noch einmal gut durchkneten. Den Teig halbieren und ihn etwa auf die Größe eines Backbleches ausrollen. Den ersten Flammkuchen darauf legen.
  • Den Teig mit Schmand bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen. Pro Flammkuchen eine Zwiebel in Ringe schneiden und auf dem Teig verteilen. Zum Schluss die Schinkenwürfel darüber streuen und den Flammkuchen für 10 Minuten im Ofen backen. Danach etwas abkühlen lassen und den Flammkuchen mit Speck & Zwiebeln in Stücke schneiden.
Keyword einfacher flammkuchen blech, flammkuchen mit schinken, flammkuchen mit schmand speck und zwiebeln, flammkuchen mit speck und zwiebeln, flammkuchen rezept ideen, rezept flammkuchen mit speck und zwiebeln


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung