Gebratene Apfelringe

Ein bisschen wehmütig bin ich ja schon, wenn der Sommer zuende geht. Am Meisten vermisse ich das frische Obst, die Erdbeeren, Kirschen, Nektarinen und Aprikosen. Dagegen ist der Herbst eher sparsam unterwegs. Da gibt es bei mir immer viele Rezepte mit Äpfeln, Nüssen und Schokolade. Alles eher schwer und nicht so leicht wie im Sommer. Dennoch freue ich mich darauf, wieder einige neue Rezepte mit Äpfeln auszuprobieren und euch vorzustellen. Heute starte ich mit gebackenen Apfelringen, die wollte ich auch schon ganz lange mal selber machen, also kommt mit in meine Küche…
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Wartezeit 10 Min.
Arbeitszeit 40 Min.
Gericht Nachspeise
Land & Region fruchtig, gemütlich, herbstlich
Portionen 10 Stücke

Zutaten
  

  • 1 Ei
  • 60 ml Milch
  • 100 g Mehl
  • 2 Äpfel
  • 2 EL Zucker
  • 2 TL Zimt

Anleitungen
 

  • Die Eier mit Milch und Mehl zu einem dickflüssigen Teig verrühren. Für ca. 15 min ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Äpfel schälen und in 1 cm breite Scheiben schneiden. Das Kerngehäuse danach mit einem Messer entfernen.
  • Die Apfelscheiben in den Teig legen und mit einer Gabel wenden. Sie sollten von beiden Seiten gut mit Teig bedeckt sein. Margarine oder Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Die Apfelscheiben hinein legen und von beiden Seiten anbraten bis sie goldgelb sind.
  • In einer Schale Zucker und Zimt mischen. Die fertigen Apfelscheiben aus der Pfanne nehmen und direkt darin wenden. Anschließend auf einem Kuchengitter oder Teller abkühlen lassen.
  • Kleiner Tip, die Apfelringe schmecken super als Snack zwischendurch oder als Dessert mit Vanillesauce. Ich bin absolut verliebt in diese kleine Köstlichkeit und es geht einfach so schnell, dass ihr es ausprobieren müsst.
Keyword gebackene Äpfel, gebackene Apfelringe, gebratene Apfelringe


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung