Glühweinkuchen

Glühweinkuchen

Glühweinkuchen

Mit diesem unglaublich leckeren Glühweinkuchen starte ich jedes Jahr in die Adventszeit. Für mich ist es schon zu einer kleinen Tradition geworden. Bevor ich anfange, Weihnachtsplätzchen zu backen, gibt es als Erstes diesen Glühweinkuchen. Es ist ein weicher Blechkuchen aus einem einfachen Rührteig mit Schokostückchen und einer Glasur aus Glühwein oben drauf. Da könnte ich mich wirklich reinlegen. Den musst du unbedingt nachbacken!

Glühweinkuchen

Glühweinkuchen backen – So geht´s

Hier erkläre ich dir Schritt für Schritt, wie du diesen weichen Glühweinkuchen zubereitest, so kann nichts schief gehen. Die genauen Mengenangaben findest du unten in der Rezeptbox.

1. Schritt: Rührteig zubereiten

Die Butter oder Margarine mit einem Handrührgerät schaumig schlagen. Zucker mit Vanillezucker vermischen und unterrühren. Die Eier jeweils einzeln aufschlagen und mit dem Mixer verrühren bis ein glatter Teig entsteht. Mehl mit Backpulver vermengen und mit dem Teig verrühren. Glühwein abmessen und ebenfalls unterrühren. Die Schokolade mit einem scharfen Messer klein hacken und mit einem Teigschaber unter den Teig heben.

2. Schritt: Glühweinkuchen backen

Den Backofen bei Umluft auf 180°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf verstreichen. Den Glühweinkuchen für ca. 25 min backen bis er leicht braun ist.

3. Schritt: Glasur zubereiten & servieren

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und etwa 1 Stunde abkühlen lassen. Den Puderzucker mit Glühwein glatt rühren und auf den Kuchen gießen. Mit einem Teigschaber die Glasur verteilen. Je nach Geschmack gehackte Mandeln darüber geben. Wenn die Glasur fest geworden ist, den Glühweinkuchen mit einem scharfen Messer in Stücke schneiden und servieren.

Tipps & Tricks für diesen Glühweinkuchen

Tipp 1: der perfekte Rührteig

Die Basis für diesen Glühweinkuchen vom Blech ist ein einfacher Rührteig. Das Schöne bei diesem Teig ist, dass du keine besondere Reihenfolge bei der Zugabe der Zutaten beachten musst und er schnell zubereitet ist. Du kannst alle Zutaten auf einmal in die Schüssel geben und am Ende verrühren oder du gibst sie nach und nach zu und rührst währenddessen. Diesen einfachen Rührteig kannst du super als Grundlage für schnelle Kuchen verwenden und ihn z.B. mit Schokolade oder Obst ergänzen

Tipp 2: Glühwein ersetzen – Alternativen zu Glühwein

Den Glühwein schmeckt man in dem fertigen Kuchen nicht mehr raus. Wenn du allerdings keine Verwendung mehr für den angefangenen Rotwein hast, kannst du den Glühwein auch durch Kinderpunsch oder einen roten Saft, z.B. aus Trauben, Cranberry und Granatapfel ersetzen.

Tipp 3: Glühweinkuchen aufbewahren

Der Glühweinkuchen ist super weich und saftig. Es ist ein lockerer Teig, der auch nach zwei oder drei Tagen noch schön frisch und saftig schmeckt. Du solltest den Glühweinkuchen in einer geschlossenen Tupperdose kühl lagern.

Dieser Glühweinkuchen ist…

  • mit Vollmilch Schokolade
  • schnell zubereitet
  • super für Freunde & Familie
  • der perfekte Einstieg in die Weihnachtsbäckerei
  • auch für Kinder geeignet

Wenn du mein Rezept nachgebacken hast…

  • schreib mir gerne einen Kommentar, wie es dir geschmeckt hat
  • hinterlasse mir eine Sternewertung
  • teile das Rezept
  • folge mir auf meinen Social Media Kanälen für weitere leckere Rezeptideen

Dir gefällt mein Rezept? Dann schau doch mal hier vorbei…

Guten Appetit wünscht

Deine Caro

Glühweinkuchen

Glühweinkuchen

Mit diesem unglaublich leckeren Glühweinkuchen starte ich jedes Jahr in die Adventszeit. Für mich ist es schon zu einer kleinen Tradition geworden. Bevor ich anfange, Weihnachtsplätzchen zu backen, gibt es als Erstes diesen Glühweinkuchen. Es ist ein weicher Blechkuchen aus einem einfachen Rührteig mit Schokostückchen und einer Glasur aus Glühwein oben drauf. Da könnte ich mich wirklich reinlegen. Den musst du unbedingt nachbacken!
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Wartezeit 1 Std.
Arbeitszeit 1 Std. 55 Min.
Gericht Kaffee & Kuchen
Land & Region weihnachtlich
Portionen 20 Stücke

Zutaten
  

Kuchenteig

  • 250 g Butter oder Margarine
  • 250 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 200 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1/8 Liter Glühwein alternativ Kinderpunsch
  • 100 g Zartbitterkuvertüre

Glasur

  • 200 g Puderzucker
  • 3 EL Glühwein alternativ Kinderpunsch
  • gehackte Mandeln je nach Geschmack

Anleitungen
 

  • Die Butter oder Margarine mit einem Handrührgerät schaumig schlagen. Zucker mit Vanillezucker vermischen und unterrühren. Die Eier jeweils einzeln aufschlagen und mit dem Mixer verrühren bis ein glatter Teig entsteht. Mehl mit Backpulver vermengen und mit dem Teig verrühren. Glühwein abmessen und ebenfalls unterrühren. Die Schokolade mit einem scharfen Messer klein hacken und mit einem Teigschaber unter den Teig heben.
  • Den Backofen bei Umluft auf 180°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf verstreichen. Den Glühweinkuchen für ca. 25 min backen bis er leicht braun ist.
  • Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und etwa 1 Stunde abkühlen lassen. Den Puderzucker mit Glühwein glatt rühren und auf den Kuchen gießen. Mit einem Teigschaber die Glasur verteilen. Je nach Geschmack gehackte Mandeln darüber geben. Wenn die Glasur fest geworden ist, den Glühweinkuchen mit einem scharfen Messer in Stücke schneiden und servieren.
Keyword glühweinkuchen blech, glühweinkuchen mit schokolade, glühweinkuchen rezept, glühweinkuchen saftig, glühweinschnitte rezept


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung