Kiwi Frischkäse Torte

Draußen wird es endlich etwas wärmer. Wer hätte damit gerechnet, dass wir im Februar schon 15°C mit strahlend blauem Himmel und Sonnenschein bekommen werden? Bei diesen Temperaturen hat mein Backherz direkt höher geschlagen und ich hatte sofort Lust auf eine Frischkäsetorte. Wenn ich backe, dann immer intuitiv und das, worauf ich gerade Appetit habe. So war es auch mit dieser kleinen Torte. Irgendwie hat sich der Gedanke einer Frischkäsetorte mit Kiwi in meinem Kopf festgesetzt. Ich hoffe, ihr seid auch schon ein bisschen in Frühlingsstimmung und bereit dafür, denn jetzt wird los gebacken…
Vorbereitungszeit 25 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Wartezeit 7 Stdn.
Arbeitszeit 6 Stdn. 35 Min.
Gericht Kaffee & Kuchen
Land & Region erfrischend, fruchtig, leicht
Portionen 12 Stück

Zutaten
  

Keksboden

  • 150 g Vollkornbutterkekse
  • 2 TL Rohrohrzucker
  • 100 g Butter

Frischkäsecreme

  • 1 Päckchen Götterspeise Zitrone zum Anrühren
  • 200 ml heißes Wasser
  • 300 g Frischkäse natur
  • 500 g Magerquark
  • 400 ml Sahne
  • 100 g Zucker
  • 2 EL Zitronensaft

Kiwiguss

  • 4 grüne Kiwis
  • 6 Blatt Gelatine
  • 2 Päckchen Vanillezucker

Anleitungen
 

Keksboden

  • Für den Boden die Kekse mit einem Mixer zu feinem Mehl mahlen. Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Eine Springform mit Backpapier auslegen. Das Vollkornmehl darauf geben und die geschmolzene Butter darüber gießen. Mit einem Teigschaber Butter und Kekse vermengen und auf dem Boden andrücken. Bei 180°C Umluft für 8-10 Minuten backen.

Frischkäsecreme

  • Die Götterspeise mit dem heißen Wasser anrühren. Frischkäse mit Magerquark, Zitronensaft und Zucker zu einer glatten Creme verrühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Creme heben. Zuletzt die Götterspeise unterrühren und auf den Keksboden gießen. Das Ganze für 5 Stunden in den Kühlschrank stellen, damit die Creme fest wird.

Kiwiguss

  • Die Blattgelatine zum Quellen für 5 Minuten in kaltes Wasser legen. Die Kiwis schälen, grob zerkleinern und in einem Mixer pürieren. Die Gelatine ausdrücken und in einem kleinen Topf erwärmen. Wenn sie geschmolzen ist, nach und nach das Kiwipüree und den Vanillezucker unter ständigem Rühren dazu geben. Den Kiwiguss über die erkaltete Frischkäsecreme geben und weitere 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen bis er fest wird.
  • Zugegeben, diese Frischkäsetorte braucht etwas Zeit und Geduld und sehr viel Kälte. Aber ich verspreche euch, eure Geduld wird belohnt. Nach 7 Stunden Kühlung könnt ihr diese leckere Torte endlich aus dem Kühlschrank befreien. Auch bei 15°C draußen schmeckt sie herrlich erfrischend und die Kiwi passt perfekt zu der leicht säuerlichen Frischkäsecreme. Wenn ihr nicht so ein großer Kiwi Fan seid, könnt ihr natürlich auch anderes Obst verwenden. Mit Himbeer- oder Erdbeerpüree als Topping schmeckt diese frühlingshafte Torte ebenfalls fantastisch. Also ran an den Mixer und schnell nachgebacken!
Keyword Frischkäse, Kiwi, nobake


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung