Küchenstil: exotisch

Kokossuppe mit Gemüse

Kokossuppe mit Gemüse

Bisher gab es in meiner Familie immer die klassischen deutschen Eintöpfe und Suppen, also mal eine Bohnensuppe, einen Linseneintopf oder eine cremige Kartoffelsuppe mit Wienern. Doch auch in anderen Ländern werden traditionelle Suppen gegessen. Aus der asiatischen Küche habe ich mir heute eine Kokossuppe mit unterschiedlichen Gemüsesorten ausgesucht und ich war überrascht, wie harmonisch und herzhaft die Kokosnote in der Suppe schmeckt. Bei dem Gemüse könnt ihr natürlich variieren. Ich habe Möhren, Kohlrabi und Zuckerschoten verwendet, aber Porree, Paprika oder verschiedene Pilzarten eignen sich auch sehr gut. Gewürzt habe ich die Suppe mit etwas Currypaste und Currypulver, dadurch bekommt sie eine leichte Schärfe. Dazu gibt es bei mir ein Baguette, aber ihr könnt die Suppe natürlich auch noch mit frischen Kräutern oder gebratenen Hähnchenbrustfiletstreifen aufpimpen.

Kokoskuchen

Kokoskuchen

Wenn man keine Waage zur Hand hat, kann man trotzdem leckere Kuchen backen. Es gibt keine leichteren Rezepte als Tassenkuchen oder auch als Becherkuchen bekannt. Was ihr dafür braucht, verrät schon der Name, nämlich einfach nur eine Tasse zum Abmessen der Zutaten und schon kann es losgehen. Diesen leckeren Kokoskuchen gab es übrigens oft an Kindergeburtstagen bei uns zuhause. Er ist nicht nur einfach zubereitet, sondern geht auch super schnell und kommt bei jedem gut an.

Bananenbrot mit Erdnuss-Topping

Bananenbrot mit Erdnuss-Topping

Für mich gibt es kaum eine bessere Kombination als Banane und Erdnuss. Die perfekte Mischung aus Frucht und Nuss, süß und salzig, cremig und crunchy. Deshalb gibt es mein leckeres Bananenbrot in der veganen Variante nun mit einem extra leckeren Erdnuss-Topping.

Bananenbrot

Bananenbrot

„Theee, lieber Theeeo, komm und mach mir ein Bananenbrot….“
Wie bitte? Ein Brot mit Bananen? Wer kommt denn auf so eine Idee? Nein, natürlich kein Brot mit Bananen drauf, sondern drin. Eigentlich mag ich gar keine Bananen, weder pur noch im Kuchen und schon gar nicht warm im Essen. Trotzdem fand ich es spannend, ein Brot mit Bananen zu backen und es hat mich sooo umgehauen. Was soll ich sagen… Die knusprige Kruste aus braunem Zucker ist einfach der Hammer, die Kombination aus Banane und Kokos macht es super frisch und exotisch, ein Schlückchen Rum dazu und man fühlt sich wie in der Karibik. Das müsst ihr ausprobieren, auch wenn ihr (so wie ich) eigentlich gar keine Bananen mögt 😉