Kochen & Backen mit Liebe

Küchenstil: sommerlich

Beeren-Joghurt Torte

Beeren-Joghurt Torte

Zum Kuchen backen braucht man einen Backofen. Und was mache ich, wenn ich in einem kleinen Single-Appartment wohne und leider nur zwei Herdplatten, aber keinen Backofen besitze und trotzdem unfassbaren Hunger auf Kuchen habe? Da muss es doch eine Lösung für geben… Natürlich! Eine Kühlschranktorte. Klingt komisch, aber Kuchen „backen“ funktioniert auch im Kühlschrank, ich zeige euch gerne, wie es geht…

Kartoffelfächer

Kartoffelfächer

Aus Kartoffeln lassen sich so viele leckere Gerichte und Beilagen kreieren. Heute habe ich eine vegetarische Variante für euch, die mit wenigen Zutaten auskommt, aber trotzdem eine vollwertige Mahlzeit darstellt und die jeder mit geringem Aufwand selber zubereiten kann.

Weiße Schoko Muffins

Weiße Schoko Muffins

In den warmen Monaten habe ich weniger Lust auf leckere dunkle Schokolade, die hat für mich so etwas Schweres. Dafür mag ich weiße Schokolade im Sommer sehr gerne. In Kombination mit Früchten, aber auch einfach in einem Schokokuchen oder eben in Muffins. Das Rezept geht super schnell und hat durch die Buttermilch etwas sehr lockeres und leichtes, perfekt für einen sommerlichen Nachmittag.

Beeren-Knusper-Pops

Beeren-Knusper-Pops

Trotz meiner unglaublichen Liebe zum Kochen und Backen, bei Temperaturen über 30°C bleibt auch bei mir der Backofen kalt. Da gibt es doch nichts Besseres als ein kühles Eis. Während andere dafür die Kühltruhen des nächsten Supermarktes plündern, zeige ich euch, wie ihr ganz leicht eure eigenen Eiskreationen zaubern könnt. Wie wäre es mit einem fruchtigen Beeren-Knusper-Pop…

Aprikosentarte

Aprikosentarte

Wenn die Erdbeersaison vorbei ist, wird es wieder Zeit für leckeres Steinobst. Nektarinen, Pfirsiche und Aprikosen lachen mich von den Obstständen auf dem Wochenmarkt von allen Seiten an. Eine größer und runder als die andere. Was man daraus nicht alles zaubern könnte…
Wie wäre es mit einer saftigen Aprikosentarte, los geht´s…

Schwedische Zimtschnecken

Schwedische Zimtschnecken

Wofür ich Schweden am Meisten liebe? Für die vielen kleinen, gemütlichen Cafés, in denen es Kaffee zum Nachfüllen gibt und Regale voller süßer Backwaren, deren Duft einem schon von Weitem verführerisch in die Nase steigt. Ein echter Klassiker, den ich jeden Tag in Schweden zum Nachmittagskaffee vernascht habe, sind natürlich die berühmten schwedischen Zimtschnecken, kanelbullar genannt. Kanel heißt auf schwedisch Zimt und bei bullar handelt es sich um ein Teilchen oder Gebäckstück. In Schweden gibt es sie in verschiedenen Größe und neben Zimt ist auch Kardamom ein oft verwendetes Gewürz, dann heißen sie natürlich nicht mehr kanelbullar, sondern kardamombullar.

Mandarinen-Zitrus Schnitten

Mandarinen-Zitrus Schnitten

Wenn die Temperaturen über die 25°C klettern, macht es keinen Spaß, noch lange in der warmen Küche zu stehen und einen aufwändigen Kuchen für den Sonntag zu zaubern. Da muss dann ein einfaches und schnelles Rezept her. Zu diesen sommerlichen Temperaturen passen am Besten Kuchen mit Zitrusfrüchten. Diese kommen locker und erfrischend daher, wie die Mandarinen-Zitronen-Schnitten.

Versunkener Kirschkuchen

Versunkener Kirschkuchen

Diesen Kuchen werde ich wohl ewig mit meinem letzten Arbeitstag verbinden. Dafür gab es viele Komplimente der Kollegen, weil er auch am zweiten Tag noch super saftig und frisch schmeckt.

Erdbeergratin

Erdbeergratin

Mit Erdbeeren lassen sich viele leckere Rezepte zuzubereiten, zum Beispiel als Dessert im Ofen überbacken.

Hefezopf mit Preiselbeeren

Hefezopf mit Preiselbeeren

Ich bin ein absoluter Fan des Hefeteiges, ob als süßes Teilchen, frisches Brot oder herzhafter Pizzateig, er schmeckt mir einfach immer. Heute hatte ich richtig Lust auf einen süßen Hefezopf. Aber nicht klassisch mit Rosinen und Mohn, sondern lieber etwas fruchtiges. Passend zum Midsommar-Fest in Schweden habe ich mich für Preiselbeeren entschieden. Mandelblättchen sorgen für die nussige Note und verleihen dem weichen Hefezopf noch etwas Biss.
Den ersten habe ich direkt warm aus dem Ofen verspeist. Der zweite hat auch am Tag danach noch super weich und frisch geschmeckt.