Naan Brot

In Indien wird Naan Brot zu jedem Gericht als Beilage serviert und auch in vielen indischen Restaurants wird es mit unterschiedlichen Dips oder Ölen dazu gereicht. Der Teig ist schnell gemacht und lässt sich leicht verarbeiten. Portionieren und die Teigfladen kurz in der Pfanne anbraten. Statt Reis oder anderen Sättigungsbeilagen einfach mal Naan zum Curry servieren. Auch zu Gemüse passt es super. Aber mein absoluter Favorit ist Naan Brot mit Joghurt-Dip und gebackenem Blumenkohl.

Naan Brot

Indisches Naan Brot backen – So geht´s

Hier erkläre ich dir Schritt für Schritt, wie du dieses weiche Naan Brot zubereitest, so kann nichts schief gehen. Die genauen Mengenangaben findest du unten in der Rezeptbox. Los geht´s

Für dieses Rezept benötigst du folgende Zutaten:

  • Mehl
  • Backpulver
  • Trockenhefe
  • Milch
  • Naturjoghurt
  • Sonnenblumenöl
  • Salz
  • Zucker

1. Schritt: Hefeteig zubereiten

Für den Hefeteig das Mehl in eine Schüssel geben. Zuerst alle trockenen Zutaten hinzufügen. Die Milch in einem Messbecher erwärmen und die Hefe darin auflösen. Die Milchmischung, den Joghurt und das Öl zum Teig geben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Mit einem Küchentuch abgedeckt für ca. 1 h an einem warmen Ort gehen lassen.

2. Schritt: Hefeteig portionieren

Die Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Teig noch einmal gut durchkneten bis er nicht mehr klebt. Den Hefeteig in 12 gleich große Portionen teilen und zu kleinen Kugeln formen.

3. Schritt: Naan Brot backen

Eine Pfanne vorheizen. Die Kugeln erst mit den Händen etwas flach drücken und anschließend mit einem Nudelholz dünn ausrollen. Einen Fladen in die heiße Pfanne legen. Wenn er auf der Oberseite Blasen wirft, kannst du ihn wenden und von der anderen Seite ebenfalls kurz anbraten. Nach 1-2 min aus der Pfanne nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

4. Schritt: Joghurt Dip zubereiten

Für den Joghurt Dip zuerst den Joghurt in eine Schale geben und mit dem Quark verrühren. Knoblauch sehr klein würfeln oder über eine Reibe direkt in den Joghurt raspeln. Limettensaft hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Über dieses indische Naan Brot

Hefeteig richtig zubereiten

Hefeteig zuzubereiten ist gar nicht so schwer. Wichtig ist, dass du die Hefe in zimmerwarmer Milch auflöst und dass der Teig an einem warmen Ort gehen kann. Die richtige Temperatur ist entscheidend, damit der Hefeteig schön aufgeht. Ideal sind hierbei ca. 30°C. Im Sommer reicht dafür ein sonniges Fenster, im Winter am Besten auf die Heizung oder in den Backofen stellen

Naan Brot in der Pfanne backen

Das Naan Brot in der Pfanne zu backen ist mein liebster Schritt bei der Zubereitung, weil es so spektakulär aussieht. Hier solltest du unbedingt neben deinem Herd stehen bleiben und den Prozess beobachten, damit du schnell reagieren kannst. Das Naan wird ohne Fett in die heiße Pfanne gelegt. Dafür ist es wichtig, dass du den Teig beim Ausrollen ordentlich „bemehlt“ hast, sodass er nicht mehr klebt. Durch die Hitze geht die Hefe im Teig auf und es bilden sich nach kurzer Zeit Blasen auf der Oberfläche. Diesen Effekt finde ich immer beeindruckend, weil man nicht weiß, wo und wie viele Blasen sich bilden. Lass den Teig so lange auf der ersten Seite bis keine neuen Blasen mehr entstehen. Dann kannst du ihn wenden und für kurze Zeit auf der zweiten Seite anbraten.

Naan Brot aufbewahren

Wenn du das Naan Brot nicht gerade für ein Essen mit der Familie zubereitest, sind 12 Stück vielleicht ein bisschen viel, um sie an einem Tag aufzuessen. Frisch gebacken schmecken sie zwar am Besten, aber mit ein paar kleinen Tricks kannst du sie auch 1-2 Tage aufbewahren. Übrig gebliebenes Naan Brot bewahre ich in einer Tupperdose oder einem Gefrierbeutel luftdicht verschlossen auf. So verhinderst du, dass es hart wird. Vor dem Servieren das Fladenbrot am Besten im Toaster kurz erwärmen. Dann wird es wieder schön weich und fluffig, wie beim frischen Aufbacken. Der Toaster Trick ist wirklich Gold wert und so freue ich mich einfach zweimal auf das frische Naan Brot.

Wenn du mein Naan Brot nachgebacken hast…

  • schreib mir gerne einen Kommentar, wie es dir geschmeckt hat
  • hinterlasse mir eine Sternewertung
  • teile das Rezept
  • folge mir auf meinen Social Media Kanälen für weitere leckere Rezeptideen

Dir gefällt mein Rezept? Dann schau doch mal hier vorbei…

Guten Appetit wünscht

Deine Caro

Naan Brot

Naan Brot

In Indien wird Naan Brot zu jedem Gericht als Beilage serviert und auch in vielen indischen Restaurants wird es mit unterschiedlichen Dips oder Ölen dazu gereicht. Der Teig ist schnell gemacht und lässt sich leicht verarbeiten. Portionieren und die Teigfladen kurz in der Pfanne anbraten. Statt Reis oder anderen Sättigungsbeilagen einfach mal Naan zum Curry servieren. Auch zu Gemüse passt es super. Aber mein absoluter Favorit ist Naan Brot mit Joghurt-Dip und gebackenem Blumenkohl.
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 40 Min.
Wartezeit 1 Std.
Arbeitszeit 2 Stdn. 10 Min.
Gericht Abendessen, Mittagessen
Land & Region Indien, orientalisch
Portionen 12 Stück

Zutaten
  

Hefeteig

  • 500 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 275 ml Milch
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 4 EL Naturjoghurt
  • 2 1/2 EL Sonnenblumenöl
  • 2 TL Zucker
  • 2 TL Salz

Joghurt Dip

  • 300 g Naturjoghurt
  • 70 g Quark
  • 1 TL Limettensaft
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen
 

Naan

  • Für den Hefeteig das Mehl in eine Schüssel geben. Zuerst alle trockenen Zutaten hinzufügen. Die Milch in einem Messbecher erwärmen und die Hefe darin auflösen. Die Milchmischung, den Joghurt und das Öl zum Teig geben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Mit einem Küchentuch abgedeckt für ca. 1 h an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Die Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Teig noch einmal gut durchkneten bis er nicht mehr klebt. Den Hefeteig in 12 gleich große Portionen teilen und zu kleinen Kugeln formen.
  • Eine Pfanne vorheizen. Die Kugeln erst mit den Händen etwas flach drücken und anschließend mit einem Nudelholz dünn ausrollen. Einen Fladen in die heiße Pfanne legen. Wenn er auf der Oberseite Blasen wirft, kannst du ihn wenden und von der anderen Seite ebenfalls kurz anbraten. Nach 1-2 min aus der Pfanne nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Dip

  • Für den Joghurt Dip zuerst den Joghurt in eine Schale geben und mit dem Quark verrühren. Knoblauch sehr klein würfeln oder über eine Reibe direkt in den Joghurt raspeln. Limettensaft hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Keyword indisches fladenbrot naan, indisches naan brot rezept, naan brot selber machen pfanne, naan brot trockenhefe, naan indische spezialitäten, naan joghurt


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung