Quarkbällchen

Kennt ihr den leckeren Duft von frisch gebackenen Quarkbällchen? Früher habe ich sie mir 1 mal pro Woche beim Bäcker gekauft. Es hat viele Jahre gedauert bis ich sie endlich einmal selbst gemacht habe. Und natürlich, wie so oft, war es viel einfacher als ich dachte. Der Teig ist schnell zubereitet, hat die perfekte Konsistenz und auch das Frittieren war wirklich kinderleicht. Wenn ich das kann, könnt ihr das auch. Also probiert das Rezept ganz schnell aus.
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 40 Min.
Gericht Kaffee & Kuchen
Land & Region gemütlich, gut bürgerlich, klassisch
Portionen 40 Stück
Kalorien 48 kcal

Zutaten
  

  • 250 g Magerquark
  • 2 Eier
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 l Sonnenblumenöl zum Frittieren

Anleitungen
 

  • Quark, Eier, Zucker und Salz in eine Schüssel geben und verrühren. Das Mehl mit Backpulver vermengen und zusammen mit den anderen Zutaten zu einem Teig verarbeiten.
  • Das Öl in einen Topf geben und langsam erhitzen. Mit einem Holzlöffel könnt ihr testen, ob es bereits die richtige Temperatur hat. Dafür einfach den Stiel in das heiße Öl geben. Wenn sich daran Blasen bilden, ist es perfekt zum Frittieren.
  • Mit zwei Teelöffeln eine Portion Teig aufnehmen und zu einer Kugel formen. Den Teig in das heiße Öl geben und so lange frittieren bis er von allen Seiten schön braun ist. Das Teigbällchen mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.
  • Die Bällchen nach dem Frittieren etwas abkühlen lassen und danach in Zucker wälzen. Frisch gebacken schmecken sie natürlich am Besten. Wenn ihr sie noch einen Tag aufbewahren wollt, empfehle ich euch, sie nicht direkt zu zuckern, sondern sie pur in eine Tupperdose zu geben und erst kurz vor dem Verzehr in Zucker zu wenden. Durch den Zucker sammelt sich sonst Feuchtigkeit in der Tupperdose, die eure Quarkbällen matschig werden lässt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung