Apfel Zimt Galette

Apfel Zimt Galette
Rezept drucken
Die Galette habe ich erst vor einem Jahr kennengelernt, aber dennoch hat mich diese Art von Kuchen direkt begeistert. Ein super schneller und einfacher Mürbeteig, den man auch perfekt zum Plätzchen backen nehmen kann, aber in erster Linie für leckeres Obst. Eine Variante mit Pflaumen für den Spätsommer habe ich ja bereits ausprobiert. Heute kommt ein Rezept für eine leckere Apfel Zimt Galette dazu. Das Grundrezept ist dasselbe, nur die Füllung habe ich variiert und anstatt vieler kleiner Teilchen gibt es dieses Mal zwei etwas Größere, die eher an einen Kuchen erinnern.
Menüart Kaffee & Kuchen
Küchenstil fruchtig, gemütlich, herbstlich
Vorbereitung 40 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Wartezeit 1 Stunde
Portionen
Stück
Zutaten
Kuchenteig
Füllung
Menüart Kaffee & Kuchen
Küchenstil fruchtig, gemütlich, herbstlich
Vorbereitung 40 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Wartezeit 1 Stunde
Portionen
Stück
Zutaten
Kuchenteig
Füllung
Anleitungen
  1. Das Mehl mit Zucker und Salz in einer Schüssel mischen. Die Butter in kleine Stücke schneiden und dazugeben. Zusammen mit dem kalten Wasser zu einem Knettteig verarbeiten, in Folie wickeln und für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  2. Den Backofen bei Umluft auf 180°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in ca. 1 cm breite Spalten schneiden.
  3. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und mit etwas Mehl noch einmal gut durchkneten. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Teig in zwei gleich große Portionen aufteilen. Jede Teighälfte zu einem Kreis ausrollen. Die Apfelspalten auf dem Teig verteilen, dabei zum Rand ca. 2 cm Platz lassen. Wenn der Teig komplett belegt ist, den Rand zur Mitte hin umschlagen. Am Einfachsten geht das, wenn ihr dabei kreisförmig vorgeht und immer ein Stückchen von der gerade gefalteten Ecke überlappt. Damit der Teig zusammen klebt, feuchtet ihn mit etwas Wasser an.
  4. Zum Schluss die Galette mit Zimt, Haselnüssen und Rohrorzucker bestreuen und für 20-25 Minuten im Ofen backen. Danach könnt ihr sie etwas abkühlen lassen und wie einen Apfelstrudel mit Sahne oder Vanillesauce genießen. Eis passt natürlich auch sehr gut dazu. Lasst es euch schmecken!
Dieses Rezept teilen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.