Pflaumen-Zimt Marmelade

Pflaumen-Zimt Marmelade
Rezept drucken
Verschenken oder doch selber vernaschen? Keine leichte Entscheidung bei dieser zimtigen Pflaumenmarmelade. Marmelade kochen ist gar nicht so schwer und klappt auch an einem stressigen Tag zwischendurch. Mit wenigen Zutaten könnt ihr eine leckere Pflaumen-Zimt Marmelade zaubern, die selbstgemacht einfach viel besser schmeckt als jede gekaufte Marmelade. Und weil geteilte Freude doppelt so schön ist, eignet sie sich hübsch verpackt auch perfekt als Weihnachtsgeschenk für die Lieben. Los geht´s!
Menüart Frühstück
Küchenstil fruchtig, gemütlich, herbstlich, weihnachtlich
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 4 Minuten
Wartezeit 3 Stunden
Portionen
Gläser à 200 ml
Zutaten
Menüart Frühstück
Küchenstil fruchtig, gemütlich, herbstlich, weihnachtlich
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 4 Minuten
Wartezeit 3 Stunden
Portionen
Gläser à 200 ml
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Pflaumen gut waschen und abtrocknen, halbieren und den Kern heraus nehmen. Auf einer Küchenwaage die Früchte genau abwiegen, damit ihr später die richtige Menge Gelierzucker hinzugebt.
  2. Einen großen Topf bereitstellen. Die Pflaumenhälften erneut halbieren und in den Topf geben.
  3. Den Gelierzucker im Verhältnis 2:1 auf die Pflaumen gießen, also 2 Teile Früchte und 1 Teil Zucker. Vanillezucker, Zimt und ggf. Amaretto ebenfalls in den Topf geben und alles für mindestens 3 Stunden stehen lassen. Gelegentlich umrühren, damit sich der Zucker gut verteilt. Durch den Gelierzucker tritt der Saft der Pflaumen aus, der später zu leckerer Marmelade eingekocht wird. Je länger ihr die Pflaumen stehen lasst, desto saftiger werden sie.
  4. Die Pflaumenmischung bei starker Hitze zum Kochen bringen. Wenn es anfängt zu sprudeln 3-4 Minuten köcheln lassen. Danach einen Löffel der Marmelade auf einem kleinen Teller verteilen und etwas schwenken. Wenn die Marmelade fest wird, ist sie perfekt. Dann könnt ihr den Topf vom Herd nehmen und sie in kleine Gläser abfüllen. Ist sie noch zu flüssig eine weitere Minuten kochen und erneut eine Gelierprobe machen.
  5. Beim Abfüllen der Marmelade darauf achten, dass der Rand sauber ist, bevor ihr sie verschließt. Die Gläser anschließend auf den Kopf stellen und abkühlen lassen.
  6. Sind die Gläser kalt genug könnt ihr sie umdrehen und mit hübschen Aufklebern oder Anhängern beschriften. Ich lege gerne eine Serviette auf den Deckel, die ich dann mit Geschenkband umwickel. Sieht direkt hübsch verpackt aus und lässt sich super verschenken. Viel Spaß beim Marmelade kochen!
Dieses Rezept teilen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.