Rosinenschnecken

Rosinenschnecken
Rezept drucken
Was sind eure liebsten Teilchen, die ihr euch gerne mal gönnt nachmittags zum Kaffee? Egal ob beim Bäcker oder im Café Rosinenschnecken sind einfach immer eine super Wahl. Locker luftiger Hefeteig mit Rosinen und süßem Zuckerguss, da kann ich einfach nicht widerstehen. Wenn ich mal etwas mehr Zeit und Appetit auf etwas Süßes habe, backe ich sehr gerne ein paar Rosinenschnecken und genieße sie zusammen mit meinem Sonntagskaffee.
Menüart Kaffee & Kuchen
Küchenstil gemütlich
Vorbereitung 45 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Wartezeit 1 Stunde
Portionen
Stück
Zutaten
Hefeteig
Füllung
Glasur
Menüart Kaffee & Kuchen
Küchenstil gemütlich
Vorbereitung 45 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Wartezeit 1 Stunde
Portionen
Stück
Zutaten
Hefeteig
Füllung
Glasur
Anleitungen
  1. Damit die Rosinen in den Teilchen später schön weich sind, vor dem Backen in eine Schale mit Wasser geben und einweichen lassen. Gelegentlich umrühren, damit die Rosinen die Feuchtigkeit aufnehmen können.
  2. Das Mehl mit Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel geben. Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Die Milch erwärmen und die Hefe darin auflösen. Butter, Milch und Eier ebenfalls in die Schüssel geben und alles mit den Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten. Mit einem Küchentuch abgedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.
  3. Den Teig aus der Schüssel stürzen und mit etwas Mehl durchkneten. Den Teig halbieren. Die zweite Hälfte zur Seite legen und noch etwas gehen lassen. Die erste Hälfte zu einem Rechteck von ca. 20 x 30 cm Breite ausrollen. Die Butter in einem kleinen Topf bei geringer Hitze schmelzen. Den Teig mit der Butter bestreichen und die Rosinen darauf verteilen. Beginnend von der Längsseite den Teig aufrollen.
  4. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Von der Teigrolle Scheiben von ca. 2 cm Breite abschneiden und auf das Backblech legen. Zum Rand und untereinander sollten ebenfalls etwa 2 cm frei bleiben, da der Teig beim Backen weiter aufgeht. Die Rosinenschnecken beim 160°C Umluft für 12-15 Minuten backen bis sie leicht braun sind.
  5. Nach dem Backen werden die Rosinenschnecken aprikotiert, damit die Feuchtigkeit nicht so schnell eindringt und sie schön locker und weich bleiben. Dafür die Aprikosenkonfitüre mit etwas Wasser in einem kleinen Topf erwärmen. Mit einem Backpinsel die Rosinenschnecken damit bestreichen. Wenn die Aprikosenkonfitüre getrocknet ist, kommt noch etwas Zuckerglasur darauf. Den Puderzucker mit Wasser anrühren und mit einem kleinen Teelöffel auf den Rosinenschnecken verteilen.
  6. Danach sind sie auch schon fertig und sobald der Zuckerguss getrocknet ist, könnt ihr diese kleinen süßen Teilchen genießen. Einfach himmlisch lecker. Lasst es euch schmecken!
Dieses Rezept teilen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.