Spritzgebäck

Spritzgebäck war der Klassiker bei meiner Oma in der Vorweihnachtszeit. Ich erinnere mich noch daran, wie wir als Kinder das Gebäck in die Schokolade getaucht haben und der ganze Küchentisch von Backblechen mit Plätzchen bedeckt war. Meine Mutter hat die Kekspresse nie angerührt. Nun ist sie in meinen Besitz übergegangen und ich werde die Familientradition wieder aufleben lassen. Deshalb gibt es dieses Jahr zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder Spritzgebäck, als Erinnerung an die Oma, ein echtes Herzensrezept. Ich hoffe, es gefällt euch genau so gut wie mir.

Dieses Bild zeigt einen Teller voller Spritzgebäck in Tannenbaumform

Spritzgebäck selber backen – So geht´s

Hier erkläre ich dir Schritt für Schritt, wie du dieses einfache & leckere Gebäck selber zubereitest, so kann nichts schief gehen. Die genauen Mengenangaben findest du unten in der Rezeptbox.

1. Schritt: Plätzchenteig zubereiten

Für den Teig Mehl mit Butter oder Margarine, Ei, Puderzucker, Vanilleextrakt und Zitronenabrieb in eine Schüssel geben und mit den Knethaken zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Den Teig in kleinen Portionen in die Kekspresse oder den Fleischwolf geben, eine Scheibe eurer Wahl einsetzen und den Teig auf ein Backblech spritzen.

2. Schritt: backen & dekorieren

Den Backofen bei Umluft auf 180°C vorheizen und die Kekse darin für 8-10 min backen. Je nachdem, welche Keksform ihr gewählt habt, müssen die Kekse noch etwas länger im Ofen bleiben bis sie gar sind. Danach könnt ihr sie heraus nehmen und nach Belieben mit Kuvertüre oder Zuckerglasur verzieren.

Tipps & Tricks für dieses einfache Spritzgebäck

Tipp 1: unterschiedliche Formen

wenn du das Spritzgebäck mit einer Gebäckpresse zubereitest, hast du viele verschiedene Formen zur Auswahl. Wichtig ist, dass du pro Backblech nur 1 Form ausprobierst, da sich diese in der Backzeit unterscheiden können

Tipp 2: der Geschmack

für den besonderen Geschmack kannst du dem Spritzgebäck etwas Vanille- oder Mandelaroma hinzufügen. Auch Backkakao im Teig macht es zu etwas ganz Besonderem

Tipp 2: Spritzgebäck aufbewahren

wie alle Weihnachtsplätzen bewahrst du Spritzgebäck am Besten in einer luftdichten Keksdose auf. So bleibt es lange frisch und aromatisch

Dieses Spritzgebäck ist…

  • einfach zuzubereiten
  • perfekt mit Kindern zu backen
  • super variabel im Geschmack
  • ein toller Klassiker
  • so schnell gemacht
Dieses Bild zeigt einen Teller voller Spritzgebäck in Tannenbaumform

Spritzgebäck

Spritzgebäck war der Klassiker bei meiner Oma in der Vorweihnachtszeit. Ich erinnere mich noch daran, wie wir als Kinder das Gebäck in die Schokolade getaucht haben und der ganze Küchentisch von Backblechen mit Plätzchen bedeckt war. Meine Mutter hat die Kekspresse nie angerührt. Nun ist sie in meinen Besitz übergegangen und ich werde die Familientradition wieder aufleben lassen. Deshalb gibt es dieses Jahr zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder Spritzgebäck, als Erinnerung an die Oma, ein echtes Herzensrezept. Ich hoffe, es gefällt euch genau so gut wie mir.
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Gericht Kaffee & Kuchen
Land & Region gemütlich, traditionell, weihnachtlich
Portionen 80 Stück

Zutaten
  

  • 300 g Mehl
  • 200 g Butter oder Margarine
  • 1 Ei
  • 100 g Puderzucker
  • Zitronenabrieb
  • 1 TL Vanilleextrakt

Anleitungen
 

  • Für den Teig Mehl mit Butter oder Margarine, Ei, Puderzucker, Vanilleextrakt und Zitronenabrieb in eine Schüssel geben und mit den Knethaken zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Den Teig in kleinen Portionen in die Kekspresse oder den Fleischwolf geben, eine Scheibe eurer Wahl einsetzen und den Teig auf ein Backblech spritzen.
  • Den Backofen bei Umluft auf 180°C vorheizen und die Kekse darin für 8-10 min backen. Je nachdem, welche Keksform ihr gewählt habt, müssen die Kekse noch etwas länger im Ofen bleiben bis sie gar sind. Danach könnt ihr sie heraus nehmen und nach Belieben mit Kuvertüre oder Zuckerglasur verzieren.
Keyword einfaches spritzgebäck, plätzchenrezepte spritzgebäck, spritzgebäck backen, spritzgebäck ohne nüsse, spritzgebäck weihnachten, teig für spritzgebäck

Wenn du mein einfaches Rezept für Spritzgebäck nachgebacken hast…

  • schreib mir gerne einen Kommentar, wie es dir geschmeckt hat
  • hinterlasse mir eine Sternewertung
  • teile das Rezept
  • folge mir auf meinen Social Media Kanälen für weitere leckere Rezeptideen

Dir gefällt mein Rezept? Dann schau doch mal hier vorbei…

Guten Appetit wünscht

Deine Caro



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung