Versunkener Kirschkuchen

Diesen Kuchen werde ich wohl ewig mit meinem letzten Arbeitstag verbinden. Dafür gab es viele Komplimente der Kollegen, weil er auch am zweiten Tag noch super saftig und frisch schmeckt.
Vorbereitungszeit 40 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 40 Min.
Gericht Kaffee & Kuchen
Land & Region fruchtig, sommerlich
Portionen 1 Backblech

Zutaten
  

Kuchenteig

  • 250 g Butter weich
  • 200 g Zucker
  • 3 EL flüssiger Honig
  • 5 Eier
  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 100 ml Kirschsaft
  • 50 g gehackte Mandeln
  • 50 g gehackte Haselnüsse
  • 50 g Zartbitterkuvertüre
  • 1 Glas Schattenmorellen oder Sauerkirschen

Glasur

  • 250 g Puderzucker
  • 4-5 EL Kirschsaft

Anleitungen
 

  • Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen und den Kirschsaft auffangen.
  • Butter mit Zucker und Eiern schaumig aufschlagen. Honig hinzufügen.
  • Mehl mit Backpulver und Zimt vermengen. Abwechselnd mit Kirschsaft zum Teig geben und gut unterrühren.
  • Erst die Nussmischung, anschließend die Schokolade mit einem Teigschaber unterheben.
  • Backofen bei Umluft auf 160° C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. Teig auf das Backblech geben und glatt streichen.
  • Kirschen darauf verteilen.
  • Für 30 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
  • Puderzucker mit Kirschsaft glatt rühren und auf dem Kuchen verteilen. Wenn die Glasur getrocknet ist, mit einem scharfen Messer in Stücke schneiden und servieren.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung