Grüne Bohnensuppe

Wenn es draußen kälter wird, ist eine heiße Suppe genau das Richtige. Da erinnere ich mich gerne an die gute alte Schnippelbohnensuppe, die es früher bei Oma gab, und werde ein bisschen nostalgisch.
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 40 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 10 Min.
Gericht Abendessen, Hauptgericht, Mittagessen
Land & Region gut bürgerlich
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 500 g Kartoffeln festkochend
  • 1 Bund Suppengrün 1 Möhre, 1 Stange Porree, 1/2 Knolle Sellerie, 1 Bund Petersilie
  • 100 g Speck am Stück oder als Speckwürfel
  • 800 g grüne Bohnen aus der Dose, Abtropfgewicht 455 g
  • 4 Mettenden
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • Sonnenblumenöl zum Anbraten
  • Weißweinessig
  • Zucker
  • Salz
  • Thymian

Anleitungen
 

  • Speck und Möhren in kleine Würfel schneiden.
  • Kartoffeln würfeln und Sellerie in dünne Stifte schneiden.
  • Porree in Ringe schneiden. Gründlich waschen und in einem Sieb abtropfen lassen.
  • Würstchen in Scheiben runter schneiden. Petersilie klein hacken. Grüne Bohnen abgießen.
  • Öl in einem großen Topf erhitzen. Am Besten eignet sich dafür ein beschichteter Bratentopf. Speck darin anbraten bis er leichte Röstaromen hat.
  • Gemüse hinzugeben und kräftig anrösten.
  • Mit Gemüsebrühe ablöschen. Bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel 35-40 Minuten köcheln lassen. Gelegentlich durchrühren.
  • 10 Minuten vor Ende der Garzeit grüne Bohnen, Wurstscheiben und Petersilie hinzufügen, gut durchmischen und weiter garen.
  • Mit Essig, Zucker, Salz und Thymian abschmecken. Bohnensuppe auf Tellern anrichten. Dazu passt angeröstetes oder getoastetes Brot und während es draußen kalt ist, wird es drinnen gleich viel wärmer, probiert es aus.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung