Zuletzt veröffentlicht

Rosinenschnecken

Rosinenschnecken

Was sind eure liebsten Teilchen, die ihr euch gerne mal gönnt nachmittags zum Kaffee? Egal ob beim Bäcker oder im Café Rosinenschnecken sind einfach immer eine super Wahl. Locker luftiger Hefeteig mit Rosinen und süßem Zuckerguss, da kann ich einfach nicht widerstehen. Wenn ich mal etwas mehr Zeit und Appetit auf etwas Süßes habe, backe ich sehr gerne ein paar Rosinenschnecken und genieße sie zusammen mit meinem Sonntagskaffee.

Hefezopf mit Nougat Füllung

Hefezopf mit Nougat Füllung

So ein Hefezopf zum Frühstück ist doch etwas Feines, oder nicht? Super flexibel kann man den Hefezopf einfach mit dem füllen, worauf man gerade Appetit hat. Und bei mir darf es ruhig mal etwas süßer sein. Dafür fällt dann der Belag weg. Also hier für den nächsten Sonntagsbrunch mein Hefezopf mit leckerer Nougat Füllung. Unglaublich lecker, weich und fluffig und natürlich schokoladig. Genießt euer Frühstück mit diesem leckeren Hefezopf.

Pizzabrötchen

Pizzabrötchen

Noch ein Rezept, das ich mit früheren Kindergeburtstagen verbinde. Die Pizzabrötchen gab es bei uns immer zum Abschluss, wenn wir genug Topfschlagen, Schokolade essen und Verstecken gespielt hatten. Dann saßen alle Kinder am großen Esstisch und haben glücklich in ihre Pizzabrötchen gebissen. Die Hälfte des Belages lag danach auf dem Teller und die Finger waren voller Sauce, aber alle sind satt geworden. Ich hatte dieses Rezept lange nicht mehr im Kopf, aber zu einem gemütlichen Samstagabend auf dem Sofa mit einem Film passt es einfach perfekt. Die Pizzabrötchen sind super schnell zwischendurch zubereitet und nach kurzer Zeit im Ofen auch schon wieder fertig. Den Belag könnt ihr natürlich ganz nach eurem oder dem Geschmack eurer Gäste variieren. Ich habe es relativ klassisch gehalten und Paprika, Champignons und gekochten Schinken verwendet, aber auch vegetarisch mit Paprika und Zwiebeln, fruchtig mit Ananas oder exotisch mit Mais und Bohnen schmecken sie einfach köstlich.

Hefeblume mit Apfelmus

Hefeblume mit Apfelmus

Es gibt so schöne Teilchen und Kuchen aus Hefeteig und diese wunderhübsche Hefeblume gehört zu meinen absoluten Lieblingen. Vielleicht kennt ihr das Gebäck eher als Pestoblume mit einer herzhaften Füllung, aber da ich süßes Gebäck einfach liebe, gibt es bei mir natürlich eine süße Hefeblume mit einer leckeren Apfelmus Füllung. Eines muss ich euch vorher schonmal verraten, Hefeteig braucht Zeit und eine Hefeblume noch mehr. Die Zubereitung ist eine kleine Sauerei, aber dafür schmeckt sie auch einfach zu lecker, um sie nicht zu machen. Füllen könnt ihr sie natürlich auch mit anderen Leckereien, Rosinen, Nüssen oder einfach nur Zucker und Zimt. Aber wenn ihr auch in Apfellaune seid, backt sie einfach mal nach.

Schokokuss-Torte

Schokokuss-Torte

Passend zu Karneval, zum Kindergeburtstag, aber auch Erwachsenen schmeckt sie noch gut. Was gibt es besseres als eine schnelle kleine Torte, die man mit wenig Aufwand zaubern kann und trotzdem noch richtig hübsch aussieht? Diese wundervolle Schokokuss-Torte gehört auf jede Geburtstagstafel und darf auch am Sonntag zum Kaffee öfters mal auf den Tisch. Probiert sie gerne einmal aus und lasst es euch schmecken.

Waffeln mit Apfelmus

Waffeln mit Apfelmus

Waffeln sind super lecker und super schnell zubereitet. Als Kind habe ich die Herzwaffeln geliebt, die es bei uns regelmäßig am Sonntagnachmittag gab. Früher gab es ein klassisches Rezept, das gerne hervor geholt wurde und die Waffeln wurden direkt warm vom Kuchengitter weg gefuttert, noch bevor sie mit Puderzucker bestreut werden konnten. Wenn der erste Hunger gestillt war, gab es dann auch noch einige, die es auf den Kuchentisch schafften. Heute variiere ich mein Waffelrezept gerne und probiere verschiedene Zutaten und Kombinationen aus. Deshalb gibt es nun eine Variante der Apfelwaffeln mit Apfelmus.

Kokossuppe mit Gemüse

Kokossuppe mit Gemüse

Bisher gab es in meiner Familie immer die klassischen deutschen Eintöpfe und Suppen, also mal eine Bohnensuppe, einen Linseneintopf oder eine cremige Kartoffelsuppe mit Wienern. Doch auch in anderen Ländern werden traditionelle Suppen gegessen. Aus der asiatischen Küche habe ich mir heute eine Kokossuppe mit unterschiedlichen Gemüsesorten ausgesucht und ich war überrascht, wie harmonisch und herzhaft die Kokosnote in der Suppe schmeckt. Bei dem Gemüse könnt ihr natürlich variieren. Ich habe Möhren, Kohlrabi und Zuckerschoten verwendet, aber Porree, Paprika oder verschiedene Pilzarten eignen sich auch sehr gut. Gewürzt habe ich die Suppe mit etwas Currypaste und Currypulver, dadurch bekommt sie eine leichte Schärfe. Dazu gibt es bei mir ein Baguette, aber ihr könnt die Suppe natürlich auch noch mit frischen Kräutern oder gebratenen Hähnchenbrustfiletstreifen aufpimpen.

Kokoskuchen

Kokoskuchen

Wenn man keine Waage zur Hand hat, kann man trotzdem leckere Kuchen backen. Es gibt keine leichteren Rezepte als Tassenkuchen oder auch als Becherkuchen bekannt. Was ihr dafür braucht, verrät schon der Name, nämlich einfach nur eine Tasse zum Abmessen der Zutaten und schon kann es losgehen. Diesen leckeren Kokoskuchen gab es übrigens oft an Kindergeburtstagen bei uns zuhause. Er ist nicht nur einfach zubereitet, sondern geht auch super schnell und kommt bei jedem gut an.

Schokokuchen mit karamellisierten Walnüssen

Schokokuchen mit karamellisierten Walnüssen

Manchmal macht einfach das Topping den Unterschied. Genauso geht es mir mit Schokokuchen. Ganz klassisch mit Kuvertüre schmeckt er zwar schon super, aber mit karamellisierten Nüssen als Topping bin ich einfach total in love. Das Karamell gibt dem Kuchen nochmal eine andere Süße und der Crunch ist super als Kontrast, damit man noch was zu knuspern hat. Ich habe Walnüsse verwendet, weil die von Natur aus noch etwas Bitteres mitbringen, aber auch mit Cashewkernen oder Macadamianüssen schmeckt es einfach fantastisch.

Zupfbrot mit karamellisierten Walnüssen

Zupfbrot mit karamellisierten Walnüssen

Ich liebe ja Zimtschnecken und deshalb habe ich sie nun in eine neue Form gebracht, als leckeres Zupfbrot. Kennt ihr noch nicht? Super leckerer Hefeteig mit einer süßen Zimtfüllung, geschichtet und mit knusprigen Walnüssen getoppt. Frisch und warm aus dem Backofen schmeckt es einfach am Besten. Und woher der Name kommt, könnt ihr euch bestimmt auch vorstellen. Statt eines Messers einfach die „Scheiben“ runter zupfen. Ein wahrer Genuss, ob zum Frühstück oder Kaffee und Kuchen. Probiert es aus und lasst es euch schmecken.