Süßer Hefezopf

Was passt besser zu Ostern als ein süßer Hefezopf, frisch aus dem Ofen, zum Frühstück mit leckerer Butter und Marmelade. Der Hefezopf kann entweder morgens frisch zubereitet werden oder ihr macht den Teig am Abend vorher und lasst ihn im Kühlschrank gehen, so könnt ihr ihn perfekt zum Ostersonntag genießen. Ich mag ihn am Liebsten schön süß mit Hagelzucker, Zuckerguss und Mandelblättchen. Ihr könnt ihn auch noch mit Rosinen, Mandelstiften oder auch Zitronat verfeinern.
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 40 Min.
Wartezeit 1 Std.
Arbeitszeit 2 Stdn.
Gericht Frühstück, Kaffee & Kuchen
Land & Region gemütlich, klassisch
Portionen 2 Stück
Kalorien 1708 kcal

Zutaten
  

  • 500 g Weizenmehl
  • 1 Würfel frische Hefe (42g)
  • 250 ml Milch
  • 100 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • Milch zum Bestreichen des Hefezopfes
  • Mandelblätter
  • Hagelzucker
  • 100 g Puderzucker
  • kaltes Leitungswasser zum Anrühren des Zuckerguss

Anleitungen
 

  • Für den Hefeteig das Mehl in eine Schüssel geben. Eier, Zucker und Salz dazu geben. Die Milch erwärmen und die Hefe darin auflösen. Die Butter schmelzen und alles zu den übrigen Zutaten in die Schüssel geben. Alles zusammen mit einem Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten. Die Schüssel mit einem Geschirrtuch abdecken und für 1 Stunde an einem warmen Ort oder im Backofen bei niedriger Temperatur gehen lassen.
  • Den Teig halbieren. Mit etwas Mehl durchkneten. Die Teighälften jeweils der Länge nach 2 mal einschneiden, sodass 3 Stränge zum Flechten entstehen. Den fertigen Zopf auf ein Backblech mit Backpapier legen, mit etwas Milch bepinseln und für ca. 40 Minuten bei 180°C Umluft backen.
  • Den Puderzucker mit kaltem Wasser anrühren bis er dickflüssig vom Löffel tropft. Den Hefezopf damit großzügig bestreichen und die Mandelblätter darüber streuen. Statt der Mandelblätter könnt ihr auch Mandelstifte, Rosinen oder Hagelzucker nehmen, ganz individuell, wie ihr euren Hefezopf am Liebsten mögt. Ich wünsche euch ein wunderbares, leckeres Sonntagsfrühstück, genießt euren Brunch oder ein gemütliches Nachmittagskäffchen mit euren Liebsten und lasst es euch schmecken.
Keyword Osterbrot, Ostern


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung