Grüner Spargel mit roten Linsen und Honig-Senf-Dressing

Grüner Spargel mit roten Linsen und Honig-Senf-Dressing

Obwohl ich bisher noch nie selber Linsen zubereitet habe und auch keinen Senf mag, hat mich dieses Rezept geschmacklich total überrascht und gehört in der Spargelsaison definitiv zu meinen neuen Favorites
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 15 Min.
Gericht Mittagessen, Vorspeise
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

Hauptgericht

  • 8 Haselnüsse
  • 500 g grüner Spargel
  • 80 g rote Linsen
  • 1 Lorbeerblatt
  • 5-6 Blätter Basilikum
  • Salz

Honig-Senf-Dressing

  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Condimento Bianco
  • 2 TL Senf mittelscharf
  • 1,5 EL Honig flüssig
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen
 

  • Einen großen Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen bringen. Den grünen Spargel waschen und das holzige Ende abschneiden. Je nach Topfgröße den Spargel halbieren oder die Stangen ganz in das kochende Wasser geben und 8-10 Minuten kochen.
  • Einen zweiten, kleineren Topf mit 300ml Wasser ebenfalls zum Kochen bringen. Die Linsen und das Lorbeerblatt hinzufügen und 6-8 Minuten bei niedriger Temperatur kochen. Tipp: Die Linsen nehmen durch den Kochvorgang das Wasser auf, also wenn sich in dem Topf keine Feuchtigkeit mehr befindet, sind die Linsen gar
  • Die Haselnüsse in dünne Scheiben schneiden. In einer Pfanne ohne Fett langsam rösten. Anschließend aus der Pfanne nehmen und bis zum Servieren beiseite stellen.
  • Die Basilikumblätter abzupfen und in Streifen schneiden.
  • Schließlich fehlt nur noch das Dressing. Dafür Olivenöl, Condimento Bianco, Senf und Honig verrühren bis eine cremige Sauce entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Den Spargel abgießen und auf die Teller verteilen. Die Linsen darüber geben und mit dem Dressing beträufeln. Anschließend mit Haselnüssen und Basilikum garnieren et voilà, ein schnelles und leichtes Abendessen ist angerichtet.
    Grüner Spargel mit roten Linsen und Honig-Senf-Dressing


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung