Karottenkuchen

Karottenkuchen
Rezept drucken
Gemüse eignet sich auch hervorragend zum Kuchen backen, also wer gerne mal etwas Kalorien reduzieren möchte und nach einem lockeren und saftigen Kuchen sucht, dem kann ich den Karottenkuchen nur empfehlen. Mit Zimt und Kardamom eine super Einstimmung auf den Herbst und die kalten Tage.
Menüart Kaffee & Kuchen
Küchenstil gesund, herbstlich
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Wartezeit 1 Stunde
Portionen
Springform (20 cm)
Zutaten
Menüart Kaffee & Kuchen
Küchenstil gesund, herbstlich
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Wartezeit 1 Stunde
Portionen
Springform (20 cm)
Zutaten
Anleitungen
  1. Zwieback in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz zerbröseln. Kleiner Tipp: Legt am Besten ein dünnes Geschirrtuch darüber, damit der Gefrierbeutel nicht kaputt geht
  2. Möhren schälen und klein raspeln.
  3. Eigelb mit Zucker schaumig schlagen.
  4. Haselnüsse, Backpulver, Zwiebackbrösel und Möhren, sowie Zimt und Kardamom hinzufügen und gut vermengen.
  5. Anmerkung: die Zutaten sollten zusammenhalten, bilden jedoch noch keinen homogenen Teig, sondern sind leicht bröselig
  6. Eiweiß steif schlagen und mit einem Teigschaber vorsichtig unterheben.
  7. Backofen bei Umluft auf 180° C vorheizen. Backpapier in die Springform legen. Teig einfüllen und in den Ofen schieben, 30 Minuten backen.
  8. Nach der Backzeit aus dem Ofen heraus nehmen. Springformrand lösen und den Kuchen auf eine Tortenplatte setzen.
  9. Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Flüssige Schokolade über den Kuchen gießen und darauf verteilen. Kühl stellen und warten bis die Schokolade fest geworden ist.
Dieses Rezept teilen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.