Schwedische Zimtknoten

Den Geschmack von Zimt im Gebäck liebe ich nicht nur an Weihnachten, am Liebsten backe ich Zimtschnecken oder schwedische Zimtknoten aus frischem Hefeteig mit diesem wunderbaren Gewürz. Der Unterschied zu normalen Zimtschnecken ist hierbei, dass der Hefeteig nicht zu Schnecken aufgerollt wird, sondern die Streifen in sich verdreht und zu einem Knoten geformt werden. Das klingt komplizierter als es ist, aber mit etwas Übung gelingt es dir auch.

Als Füllung verwende ich wieder eine Butter-Zucker-Zimt Mischung, die du einfach mit einem Pinsel oder Löffel auf dem Hefeteig verteilst. Und nach dem Formen sind sie auch ruckzuck im Ofen durchgebacken

Dieses Bild zeigt drei Zimtknoten auf einem Teller im Vordergrund und dahinter eine Kuchenplatte mit weiteren Zimtknoten

Schwedische Zimtknoten backen – So geht´s

Hier erkläre ich dir Schritt für Schritt, wie du diese soften Zimtknoten aus Hefeteig zubereitest, so kann nichts schief gehen. Die genauen Mengenangaben findest du unten in der Rezeptbox.

1. Schritt: Hefeteig zubereiten

Das Mehl mit Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel geben. Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Die Milch erwärmen und die Hefe darin auflösen. Butter, Milch und Eier ebenfalls in die Schüssel geben und alles mit den Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten. Mit einem Küchentuch abgedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen

2. Schritt: Teig ausrollen & füllen

Den Teig halbieren. Mit Mehl bestäuben und noch einmal gut durchkneten. Mit einem Nudelholz zu einem Rechteck ausrollen, sodass der Teig ca. 1cm dick ist. Die Butter mit Zucker und Zimt verrühren bis eine glatte Creme entsteht und diese auf dem Rechteck verstreichen. Den Teig von der langen Seite her umklappen und noch einmal mit einem Nudelholz andrücken. Mit einem scharfen Messer ca. 1-2 cm breite Streifen schneiden

3. Schritt: Schwedische Zimtknoten formen

Für die charakteristische Knotenoptik hältst du einen Streifen an beiden Enden mit den Händen fest. Nun den Teig an einer Seite eindrehen, während die andere weiter festhält. Als nächstes wickelst du die eingedrehte Seite in einem Kreis um die andere herum. Das Ende drückt du durch die Mitte nach unten hindurch. Den fertigen Knoten auf ein mit Backpapier vorbereitetes Backblech legen. Wenn alle Knoten fertig gedreht sind, werden sie mit Wasser bestrichen und Hagelzucker darauf verteilt. Die Zimtknoten werden nun für 10 -12 min bei 180°C Umluft gebacken.

Tipps & Tricks für diese leckeren Hefeknoten mit Zimt

Tipp 1: der perfekte Hefeteig

Hefeteig zuzubereiten ist gar nicht so schwer. Wichtig ist, dass du die Hefe in zimmerwarmer Milch auflöst und dass der Teig an einem warmen Ort gehen kann. Die richtige Temperatur ist entscheidend, damit der Hefeteig schön aufgeht. Ideal sind hierbei ca. 30°C. Im Sommer reicht dafür ein sonniges Fenster, im Winter am Besten auf die Heizung oder in den Backofen stellen

Tipp 2: Schwedische Zimtknoten formen

am Einfachsten geht es, wenn du ein Ende festhältst, eindrehst und dann über die anderen Finger zu Schnecken drehst. Es gibt aber auch viele gute Youtube Videos dazu, wie du perfekte Zimtknoten formst

Tipp 3: Hefeknoten aufbewahren

Wenn du die Zimtknoten nicht direkt an einem Tag aufisst, bewahre sie am Besten in einer luftdicht verschlossenen Tupperdose im Kühlschrank oder an einem anderen kühlen Ort auf, so halten sie sich 2-3 Tage. Wenn du weiter essen möchtest, erwärme sie kurz im Backofen oder in der Mikrowelle auf Zimmertemperatur. Dadurch werden sie wieder schön weich und frisch

Tipp 4: Schwedische Zimtknoten einfrieren

du kannst die Zimtknoten auch super einfrieren. Dafür entweder in eine Tupperdose oder einen Gefrierbeutel packen und wenn du wieder Appetit darauf hast, kurz im Backofen oder in der Mikrowelle für einige Sekunden aufbauen und sie schmecken wieder wie am ersten Tag

Diese Zimtknoten sind…

  • aus frischem Hefeteig
  • super zimtig
  • weich
  • fluffig
  • perfekt zum Frühstück, Brunch oder Nachmittagskaffee
  • ein toller Snack für zwischendurch
Schwedische Zimtknoten

Schwedische Zimtknoten

Den Geschmack von Zimt im Gebäck liebe ich nicht nur an Weihnachten, am Liebsten backe ich Zimtschnecken oder Zimtknoten aus frischem Hefeteig mit diesem wunderbaren Gewürz. Der Unterschied zu normalen Zimtschnecken ist hierbei, dass der Hefeteig nicht zu Schnecken aufgerollt wird, sondern die Streifen in sich verdreht und zu einem Knoten geformt werden. Das klingt komplizierter als es ist, aber mit etwas Übung gelingt es dir auch.
Als Füllung verwende ich wieder eine Butter-Zucker-Zimt Mischung, die du einfach mit einem Pinsel oder Löffel auf dem Hefeteig verteilst. Und nach dem Formen sind sie auch ruckzuck im Ofen durchgebacken.
Vorbereitungszeit 40 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Wartezeit 1 Std.
Arbeitszeit 2 Stdn. 10 Min.
Gericht Kaffee & Kuchen
Land & Region Schweden
Portionen 32 Stück

Zutaten
  

Hefeteig

  • 500 g Weizenmehl
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 200 ml Milch
  • 50 g Butter

Füllung

  • 100 g weiche Butter
  • 2 EL Zucker
  • 4 TL Zimt
  • Hagelzucker

Anleitungen
 

  • Das Mehl mit Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel geben. Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Die Milch erwärmen und die Hefe darin auflösen. Butter, Milch und Eier ebenfalls in die Schüssel geben und alles mit den Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten. Mit einem Küchentuch abgedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.
  • Den Teig halbieren. Mit Mehl bestäuben und noch einmal gut durchkneten. Mit einem Nudelholz zu einem Rechteck ausrollen, sodass der Teig ca. 1cm dick ist. Die Butter mit Zucker und Zimt verrühren bis eine glatte Creme entsteht und diese auf dem Rechteck verstreichen. Den Teig von der langen Seite her umklappen und noch einmal mit einem Nudelholz andrücken. Mit einem scharfen Messer ca. 1-2 cm breite Streifen schneiden.
  • Für die charakteristische Knotenoptik hältst du einen Streifen an beiden Enden mit den Händen fest. Nun den Teig an einer Seite eindrehen, während die andere weiter festhält. Als nächstes wickelst du die eingedrehte Seite in einem Kreis um die andere herum. Das Ende drückt du durch die Mitte nach unten hindurch. Den fertigen Knoten auf ein mit Backpapier vorbereitetes Backblech legen. Wenn alle Knoten fertig gedreht sind, werden sie mit Wasser bestrichen und Hagelzucker darauf verteilt. Die Zimtknoten werden nun für 10 -12 min bei 180°C Umluft gebacken.
Keyword hefeknoten backen, hefeknoten rezept, Kanelknuter Rezept, Schwedische Zimtknoten, Zimtknoten backen, Zimtknoten Rezept

Wenn du mein Rezept für super weiche schwedische Zimtknoten nachgebacken hast…

  • schreib mir gerne einen Kommentar, wie es dir geschmeckt hat
  • hinterlasse mir eine Sternewertung
  • teile das Rezept
  • folge mir auf meinen Social Media Kanälen für weitere leckere Rezeptideen

Dir gefällt mein Rezept? Dann schau doch mal hier vorbei…

Guten Appetit wünscht

Deine Caro



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung