Tortenboden mit Erdbeeren

Findet ihr nicht auch, dass die Erdbeersaison viel zu schnell vorüber ist? Ich möchte jedes Jahr immer so viele leckere Rezepte mit Erdbeeren ausprobieren, aber meistens schaffe ich es dann doch nur zwei drei neue Erdbeer Rezepte auszuprobieren. Dabei habe ich noch soo viele neue Ideen im Kopf. Wenn es nur das ganze Jahr über frische Erdbeeren gäbe..
Heute stelle ich euch erstmal ein ganz einfaches und schnelles Rezept für einen Tortenboden vor. Den könnt ihr super mit frischen Erdbeeren belegen und mit ein bisschen Tortenguss darüber ist er auch in null komma nix fertig.
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Arbeitszeit 45 Min.
Gericht Kaffee & Kuchen
Land & Region fruchtig, sommerlich
Portionen 1 Tarteform 20cm

Zutaten
  

  • 40 g Butter oder Margarine
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 120 g Weizenmehl
  • 40 g Speisestärke
  • 2 TL Backpulver
  • Butter oder Margarine zum Einfetten der Form
  • Paniermehl
  • 400 g Erdbeeren
  • 1 Päckchen roter Tortenguss

Anleitungen
 

  • Als Erstes die Butter aufschlagen. Zucker, Vanillezucker und die Eier nach und nach unterrühren. In einer zweiten Schüssel Mehl mit Speisestärke und Backpulver vermengen und unterheben. Eine Tortenbodenform einfetten und mit Paniermehl bestreuen. Den Teig gleichmäßig verteilen und für 25-30 Minuten im Backofen bei 180°C Umluft backen.
  • Die Erdbeeren waschen, den Grünansatz entfernen und vierteln. Den roten Tortenguss mit Zucker und Wasser laut Packungsanleitung zubereiten und aufkochen.
  • Die Erdbeeren auf den abgekühlten Tortenboden geben und den Tortenguss mit einem Esslöffel darauf verteilen. Den Boden am Besten für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen, damit die Glasur fest wird.
  • Danach serviert ihr den Boden am Besten mit ganz viel Schlagsahne oben drauf und einem leckeren Latte Macchiato. Wenn Sahne eher nichts für euch ist, verfeinert ihn doch mal mit Puddingcreme, bevor ihr die Erdbeeren darauf verteilt. Auf jeden Fall müsst ihr diesen Kuchen unbedingt nachbacken, so lange es frische Erdbeeren gibt. Lasst es euch schmecken.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung