Gebratene Apfelringe

Gebratene Apfelringe sind der perfekte Snack für zwischendurch oder eine super Ergänzung zu einem gemütlichen Frühstück oder Brunch. Du bereitest einen etwas dickeren Pfannkuchenteig vor, schneidest Äpfel in Scheiben, wendest sie schön in dem Teig und backst sie in einer Pfanne von beiden Seiten leicht braun an. Getoppt werden diese köstlichen Apfelringe mit Zucker und Zimt, Gerne kannst du etwas Vanilleeis oder Sahne dazu servieren, wenn du sie noch warm und frisch aus der Pfanne genießt.

Apfelringe mit Zucker und Zimt backen – So geht´s

Hier erkläre ich dir Schritt für Schritt, wie du diese köstlichen Apfelringe mit Zucker und Zimt zubereitest, so kann nichts schief gehen. Die genauen Mengenangaben findest du unten in der Rezeptbox.

1. Schritt: Pfannkuchenteig zubereiten

Die Eier mit Milch und Mehl zu einem dickflüssigen Teig verrühren. Für ca. 15 min ruhen lassen.

2. Schritt: Äpfel schneiden

In der Zwischenzeit die Äpfel schälen und in 1 cm breite Scheiben schneiden. Das Kerngehäuse danach mit einem Messer entfernen.

3. Schritt: Apfelringe backen

Die Apfelscheiben in den Teig legen und mit einer Gabel wenden. Sie sollten von beiden Seiten gut mit Teig bedeckt sein. Margarine oder Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Die Apfelscheiben hinein legen und von beiden Seiten anbraten bis sie goldgelb sind.

4. Schritt: Zucker und Zimt

In einer Schale Zucker und Zimt mischen. Die fertigen Apfelringe aus der Pfanne nehmen und direkt darin wenden. Anschließend auf einem Kuchengitter oder Teller abkühlen lassen.

Tipps & Tricks für gebratene Apfelringe

Tipp 1: welche Apfelsorte für gebratene Apfelringe?

Da die fertigen Apfelringe im Anschluss noch in Zucker und Zimt gewälzt werden, passt eine säuerliche Apfelsorte als Kontrast sehr gut. In jedem Supermarkt solltest du Äpfel der Sorte Breaburn, Boskop, Elster oder Granny Smitz finden. Je grüner, desto besser

Tipp 2: Kerngehäuse entfernen

das Kerngehäuse entfernst du am Besten mit einem Apfel Entkerner. Ich habe so etwas allerdings auch nicht zuhause und die Äpfel deshalb zuerst geschält, in Scheiben runter geschnitten und mit einem kleinen, scharfen Messer das Kerngehäuse in der Mitte rausgeschnitten. Ist etwas aufwändiger, aber funktioniert auch

Tipp 3: die richtige Temperatur

du solltest die Apfelscheiben bei mittlerer Temperatur anbraten und darauf achten, dass das Öl nicht zu heiß wird, da ansonsten der Pfannkuchenteig zwar schon braun ist, der Apfel allerdings noch sehr hart. Ich finde sie perfekt, wenn auch die Apfelscheiben etwas weich werden

Tipp 4: Gebratene Apfelringe aufbewahren

ich würde dir empfehlen, die Apfelringe nicht länger aufzubewahren, sondern sie möglichst frisch zuzubereiten und direkt zu verspeisen. Wenn etwas übrig bleibt, bewahre es in einer geschlossenen Tupperdose auf und erwärme die Apfelringe vor dem Servieren nochmal kurz in der Mikrowelle oder der Pfanne bei niedriger Temperatur, damit der Teig wieder weich wird

Tipp 5: Gebratene Apfelringe als Dessert

neben Zucker und Zimt kannst du die Apfelringe natürlich weiter verfeinern und sie z.B. als Dessert mit Vanilleeis, Sahne oder Karamellsauce servieren, da kannst du gerne kreativ werden

Diese gebratene Apfelringe mit Zimt und Zucker sind…

  • ein leckeres Dessert
  • super schnell zubereitet
  • wenig Aufwand
  • toll für Kinder
Dieses Bild zeigt vier Apfelringe übereinander gestapelt

Gebratene Apfelringe

Diese leckeren Apfelringe sind der perfekte Snack für zwischendurch oder eine super Ergänzung zu einem gemütlichen Frühstück oder Brunch. Du bereitest einen etwas dickeren Pfannkuchenteig vor, schneidest Äpfel in Scheiben, wendest sie schön in dem Teig und backst sie in einer Pfanne von beiden Seiten leicht braun an. Getoppt werden diese köstlichen Apfelringe mit Zucker und Zimt, Gerne kannst du etwas Vanilleeis oder Sahne dazu servieren, wenn du sie noch warm und frisch aus der Pfanne genießt.
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Gericht Nachspeise
Land & Region fruchtig, gemütlich, herbstlich
Portionen 10 Stücke

Equipment

  • 1 beschichtete Pfanne
  • 1 Rührschüssel

Zutaten
  

  • 1 Ei
  • 60 ml Milch
  • 100 g Mehl
  • 2 Äpfel
  • 2 EL Zucker
  • 2 TL Zimt

Anleitungen
 

  • Die Eier mit Milch und Mehl zu einem dickflüssigen Teig verrühren. Für ca. 15 min ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Äpfel schälen und in 1 cm breite Scheiben schneiden. Das Kerngehäuse danach mit einem Messer entfernen.
  • Die Apfelscheiben in den Teig legen und mit einer Gabel wenden. Sie sollten von beiden Seiten gut mit Teig bedeckt sein. Margarine oder Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Die Apfelscheiben hinein legen und von beiden Seiten anbraten bis sie goldgelb sind.
  • In einer Schale Zucker und Zimt mischen. Die fertigen Apfelringe aus der Pfanne nehmen und direkt darin wenden. Anschließend auf einem Kuchengitter oder Teller abkühlen lassen.
Keyword gebackene Äpfel, gebackene Apfelringe, gebratene Apfelringe

Wenn du meine Apfelspalten nachgebacken hast…

  • schreib mir gerne einen Kommentar, wie es dir geschmeckt hat
  • hinterlasse mir eine Sternewertung
  • teile das Rezept
  • folge mir auf meinen Social Media Kanälen für weitere leckere Rezeptideen

Dir gefällt mein Rezept? Dann schau doch mal hier vorbei…

Guten Appetit wünscht

Deine Caro



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung