Vegane Belgische Waffeln

Vegane Belgische Waffeln

Vegane Belgische Waffeln

Vegane belgische Waffeln sind perfekt für jede Gelegenheit. Bei mir gibt es sie am Wochenende zum Frühstück oder zu einem Brunch mit Freunden und Familie. Dieses vegane Waffel Rezept kannst du super als Basis Rezept verwenden und je nach Geschmack variieren, z.B. mit Kakaopulver, Kokosflocken oder ähnlichem.

Vegane Belgische Waffeln

Vegane Waffeln backen – So geht´s

Hier erkläre ich dir Schritt für Schritt, wie du diese weichen veganen Waffeln zubereitest, so kann nichts schief gehen. Die genauen Mengenangaben findest du unten in der Rezeptbox. Los geht´s

Für dieses Rezept benötigst du folgende Zutaten:

  • Mehl
  • Zucker
  • Natron
  • Zitronensaft
  • Pflanzlicher Joghurt
  • Pflanzendrink
  • Sonnenblumenöl
  • Mineralwasser
  • Vanilleextrakt (optional)

1. Schritt: Trockene Zutaten vermischen

Im ersten Schritt werden die trockenen Zutaten vermengt. Dafür Mehl mit Zucker in einer Schüssel vermischen. NatronZitronensaft und den Naturjoghurt dazu geben.

2. Schritt: Flüssige Zutaten vermischen

Nun sind die flüssigen Zutaten an der Reihe. PflanzendrinkSonnenblumenöl und Mineralwasser in einem Messbecher abmessen und zu den übrigen Zutaten in die Schüssel geben. Alles mit einem großen Schneebesen verrühren bis ein dickflüssiger Teig entsteht. Nach Belieben das Vanilleextrakt hinzufügen.

3. Schritt: Vegane Belgische Waffeln backen

Das Waffeleisen auf die gewünschte Temperatur vorheizen. Den veganen Waffelteig einfüllen und backen.

Vegane Belgische Waffeln

Vegane belgische Waffeln

Vegane belgische Waffeln sind perfekt für jede Gelegenheit. Bei mir gibt es sie am Wochenende zum Frühstück oder zu einem Brunch mit Freunden und Familie. Dieses vegane Waffel Rezept kannst du super als Basis Rezept verwenden und je nach Geschmack variieren, z.B. mit Kakaopulver, Kokosflocken oder ähnlichem.
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 40 Min.
Gericht Brunch, Dessert, Frühstück, Kaffee & Kuchen
Land & Region Deutschland
Portionen 12 Stück

Equipment

  • 1 große Rührschüssel
  • 1 Waffeleisen

Zutaten
  

  • 300 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Zitronensaft
  • 3 EL Pflanzlicher Joghurt
  • 200 ml Pflanzendrink
  • 40 ml Sonnenblumenöl
  • 80 ml Mineralwasser
  • 2 TL Vanilleextrakt optional

Anleitungen
 

  • Für den veganen Waffelteig Mehl mit Zucker in einer Schüssel vermischen. Natron, Zitronensaft und den Naturjoghurt dazu geben.
  • Pflanzendrink, Sonnenblumenöl und Mineralwasser in einem Messbecher abmessen und zu den übrigen Zutaten in die Schüssel geben. Alles mit einem großen Schneebesen verrühren bis ein dickflüssiger Teig entsteht. Nach Belieben das Vanilleextrakt hinzufügen.
  • Das Waffeleisen auf die gewünschte Temperatur vorheizen. Den veganen Waffelteig einfüllen und backen.
Keyword belgische waffeln rezept vegan, belgische waffeln vegan, vegane belgische waffeln, Vegane Waffeln, veganer waffelteig rezept, veganes waffel rezept, waffelrezept vegan

Tipps & Tricks für vegane belgische Waffeln

Welcher Pflanzendrink passt am Besten?

Ich verwende zum Backen am Liebsten einen Pflanzendrink auf Mandelbasis. Welche pflanzliche Milchalternative du nimmst, ist allerdings Geschmackssache und komplett dir überlassen. Die Waffeln funktionieren genau so gut mit Hafer-, Soja oder Erbsendrink. Durch die anderen Zutaten und den Backvorgang schmeckst du später nicht mehr raus, welchen Pflanzendrink du verwendet hast. Deshalb wird bei diesen Waffeln auch niemand merken, dass sie vegan und ohne tierische Produkte zubereitet sind.

Welcher pflanzliche Joghurt passt am Besten?

Ähnlich wie beim Pflanzendrink ist es auch beim Joghurt komplett dir überlassen und Geschmackssache, welche Sorte du verwendest. Ich persönlich mag den Geschmack von Soja nicht, deshalb nehme ich gerne Naturjoghurt auf Mandel oder Kokosbasis. Wenn du damit kein Problem hast, kannst du auch Sojajoghurt nehmen. Der Joghurt sorgt in erster Linie dafür, dass der Teig schön weich und locker wird. Wie beim Pflanzendrink wirst du also nach dem Backen nicht mehr schmecken, ob es Mandel oder Haferjoghurt war.

Veganen Waffelteig zubereiten

Das Schöne für mich an veganem Waffelteig ist vor allem, dass er schnell und einfach zubereitet ist und du keine Küchenmaschine oder ein Rührgerät brauchst. Ich verwende dafür lediglich eine große Rührschüssel und einen Schneebesen. Die trockenen Zutaten sind mit zwei bis drei Umdrehungen vermischt. Da der Teig statt mit Butter mit Öl zubereitet wird, sind alle Zutaten weich und lassen sich mit dem Schneebesen ganz einfach verrühren.

Vegane belgische Waffeln aufbewahren und einfrieren

Die Waffeln sind perfekt, um sie auf Vorrat zu backen und bei Bedarf für ein Frühstück oder zum Kaffee aus dem Hut zu zaubern. Deshalb kann ich dir nur empfehlen, etwas mehr Waffelteig zuzubereiten und alle Waffeln auszubacken, auch wenn sie nicht mehr direkt aufgegessen werden.

Lass sie ganz normal auf einem Kuchengitter abkühlen. Wenn du die Waffeln einen Tag später essen möchtest, bewahre ich sie quasi über Nacht in einem Gefrierbeutel oder einer Tupperdose auf, damit sie nicht hart werden. Am nächsten Tag stecke ich sie kurz in den Toaster und sie schmecken wieder wie frisch zubereitet.

Wenn du die Waffeln über einen längeren Zeitraum aufbewahren möchtest, kannst du sie auch super portionsweise einfrieren. Dafür die Waffeln am Besten einzeln auf einem Kuchengitter oder einer Kuchenplatte verteilen und gemeinsam einfrieren. Wenn sie gefroren sind, kannst du sie heraus nehmen und in einen Gefrierbeutel packen. So verhinderst du, dass sie beim Auftauen alle aneinander kleben und kannst sie schön einzeln im Toaster aufwärmen. Glaub mir, dieses Vorgehen lohnt sich wirklich!

Vegane Belgische Waffeln

Wenn du meine Waffeln nachgebacken hast…

  • schreib mir gerne einen Kommentar, wie es dir geschmeckt hat
  • hinterlasse mir eine Sternewertung
  • teile das Rezept
  • folge mir auf meinen Social Media Kanälen für weitere leckere Rezeptideen

Dir gefällt mein Rezept? Dann schau doch mal hier vorbei…

Guten Appetit wünscht

Deine Caro



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung