Kirsch Käsekuchen

Ich liebe ja Käsekuchen, aber bisher war ich da eher klassisch unterwegs, ohne Boden, ohne Rosinen, ohne Obst. Allerdings habe ich vor ein paar Tagen so eine leckere Variante mit pürierten Beeren gesehen, dass ich total Appetit darauf bekommen hatte und es am letzten Wochenende einfach mal mit eingelegten Kirschen ausprobiert habe. Da ich Käsekuchen mit Mürbeteigboden nicht so gerne mag, habe ich einen Keksboden verwendet, aus Vollkornbutterkeksen und darauf eine klassische Frischkäse-Quark Creme. Durch die pürierten Kirschen bekommt der Kuchen einen tollen Marmoreffekt und schmeckt nicht nur besonders frisch, sondern sieht auch noch besonders hübsch aus.
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 55 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 15 Min.
Gericht Kaffee & Kuchen
Portionen 16 Stücke

Zutaten
  

Boden:

  • 75 g Butter oder Margarine
  • 175 g Vollkornbutterkekse
  • 1,5 TL brauner Zucker
  • Salz

Füllung

  • 500 g Doppelrahmfrischkäse
  • 200 g Speisequark
  • 2 Eier
  • 1 Eigelb
  • 180 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1,5 TL Zitronenabrieb
  • 1 EL Zitronensaft
  • 3 EL Speisestärke
  • 175 ml Sahne

Fruchtpürree

  • 200 g eingelegte Schattenmorellen oder Süßkirschen

Anleitungen
 

  • Die Vollkornkekse mit einem Mixer oder in einem Gefrierbeutel mit einem Nudelholz zerkleinern. Die Butter oder Margarine mit Zucker und Salz in einem Topf schmelzen. Eine Kuchenform mit Backpapier auslegen und die Keksbrösel hinein geben. Die flüssige Butter darüber geben und mit den Bröseln vermengen. Die Butter-Keks-Mischung mit einem Teigschaber auf dem Boden gut andrücken und bei 180° Umluft für 10 min backen.
  • Alle Zutaten für die Füllung außer der Speisestärke zusammen in eine Schüssel geben. Zuletzt die Speisestärke durch ein Sieb hinzufügen und so lange verrühren bis eine homogene Creme entsteht. Diese Creme auf dem Keksboden verstreichen.
  • Die Sauerkirschen in einem Mixer pürieren. Das Fruchtpürree auf die Füllung geben und mit einer Gabel unter die Frischkäsecreme ziehen, sodass eine Marmorierung entsteht. Den Kuchen für 45 min bei 180° Umluft backen. Nach der Backzeit den Ofen ausschalten, aber den Kuchen noch für 60 min im Ofen stehen lassen, damit er nicht zusammen fällt. Anschließend aus dem Ofen heraus nehmen und an der Luft weiter abkühlen lassen oder noch lauwarm genießen. Lasst es euch schmecken!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung