Marmorkuchen mit Kirschen

Marmorkuchen mit Kirschen

Marmorkuchen mit Kirschen

Mein absoluter All-time favourite ist der Marmorkuchen. Der passt einfach immer und schmeckt jedem. Je nach Anlass kombiniere ich ihn noch mit frischem Obst und dekoriere ihn hübsch. In diesem Rezept kombiniere ich den Marmorkuchen mit Kirschen und oben drauf kommt eine große Portion Zuckerguss. Dieses hübsche Törtchen gab es zu einem Mädelsabend und war einfach perfekt als süßer Nachtisch.

Marmorkuchen mit Kirschen, saftiger Marmorkuchen Springform

Marmorkuchen in der Springform backen – So geht´s

Hier erkläre ich dir Schritt für Schritt, wie du diese saftigen Marmor Kirsch Kuchen zubereitest, so kann nichts schief gehen. Die genauen Mengenangaben findest du unten in der Rezeptbox.

1. Schritt: Rührteig zubereiten

Die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig aufschlagen. Die Eier nach und nach hinzufügen. Mehl mit Backpulver vermengen. Die Hälfte des Teiges zur Seite stellen, den restlichen Teig mit Backkakao verfeinern. Eine Springform einfetten und zunächst den hellen Teig auf den Boden streichen. Den dunklen Teig mit einem Löffel in kleinen Portionen darauf verteilen und die abgetropften Kirschen darüber geben. Mit einem Messer oder Holzstäbchen den dunklen Teig unter den hellen heben, sodass eine Marmorierung entsteht.

2. Schritt: Marmorkuchen backen

Den Backofen bei Umluft auf 180°C vorheizen. Den Marmor Kirsch Kuchen für 20 – 30 Minuten backen. Anschließend den Teig aus der Springform lösen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

3. Schritt: Marmorkuchen mit Kirschen dekorieren

Aus Wasser und Puderzucker den Zuckerguss anrühren und langsam über den Kuchen gießen. Den Kuchen mit bunten Streuseln, Zuckerdekor oder Gummibärchen je nach Anlass und Geschmack dekorieren et voilá, schon ist er fertig, der saftige Marmor Kirsch Kuchen

Tipps & Tricks für diesen leckeren Marmorkuchen mit Kirschen

Tipp 1: der perfekte Rührteig

Die Basis für diesen Marmorkuchen ist ein einfacher Rührteig. Das Schöne bei diesem Teig ist, dass du keine besondere Reihenfolge bei der Zugabe der Zutaten beachten musst und er schnell zubereitet ist. Du kannst alle Zutaten auf einmal in die Schüssel geben und am Ende verrühren oder du gibst sie nach und nach hinzu und rührst währenddessen. Diesen einfachen Rührteig kannst du super als Grundlage für schnelle Kuchen verwenden und ihn z.B. mit Schokolade oder Obst ergänzen

Tipp 2: frische Kirschen oder Kirschen aus dem Glas?

Für mich ist dieser Marmor Kirsch Kuchen perfekt, um ihn das ganze Jahr über zu backen. Deshalb verwende ich unabhängig von der saisonalen Verfügbarkeit Sauerkirschen oder Schattenmorellen aus dem Glas. Sie geben einiges an Feuchtigkeit an den Kuchen ab und sind bereits schön weich. Frische Kirschen bleiben durch das Backen noch relativ fest und geben weniger Feuchtigkeit ab.

Tipp 3: die Glasur

Durch den Zuckerguss oben drauf wird der Marmokuchen noch etwas süßer. Wenn du es weniger süß magst, kannst du die Glasur natürlich einfach weglassen oder du ersetzt sie durch Zartbitterkuvertüre

Tipp 4: Marmorkuchen mit Kirschen aufbewahren

Ein Rührkuchen lässt sich perfekt aufbewahren. Dafür einfach eine Kuchenhaube darüber setzen oder den übrig gebliebenen Kuchen in einer luftdicht verschlossenen Tupperdose im Kühlschrank aufbewahren. So hält er sich locker 2-3 Tage und verliert weniger seiner Saftigkeit

Dieser Marmorkuchen mit Kirschen ist…

  • schnell und einfach zubereitet
  • ohne besondere Zutaten
  • ein absolut leckerer Klassiker
  • ganz nach deinem Geschmack anpassbar
  • perfekt für einen Geburtstag oder Mädelsabend
Marmorkuchen mit Kirschen, saftiger Marmorkuchen Springform

Marmorkuchen mit Kirschen

Mein absoluter All-time favourite ist der Marmorkuchen. Der passt einfach immer und schmeckt jedem. Je nach Anlass kombiniere ich ihn noch mit frischem Obst und dekoriere ihn hübsch. In diesem Rezept kombiniere ich den Marmorkuchen mit Kirschen und oben drauf kommt eine große Portion Zuckerguss. Dieses hübsche Törtchen gab es zu einem Mädelsabend und war einfach perfekt als süßer Nachtisch.
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 1 Std.
Gericht Kaffee & Kuchen
Land & Region Deutschland
Portionen 1 Springform 26 cm

Zutaten
  

Kuchenteig

  • 120 g Butter oder Margarine
  • 120 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 130 g Weizenmehl
  • 50 g Dinkelmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Backkakao
  • 1 Glas Sauerkirschen alternativ Schattenmorellen

Glasur

  • 100 g Puderzucker
  • 50 g bunte Streuseldeko

Anleitungen
 

  • Die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig aufschlagen. Die Eier nach und nach hinzufügen. Mehl mit Backpulver vermengen. Die Hälfte des Teiges zur Seite stellen, den restlichen Teig mit Backkakao verfeinern. Eine Springform einfetten und zunächst den hellen Teig auf den Boden streichen. Den dunklen Teig mit einem Löffel in kleinen Portionen darauf verteilen und die abgetropften Kirschen darüber geben. Mit einem Messer oder Holzstäbchen den dunklen Teig unter den hellen heben, sodass eine Marmorierung entsteht.
  • Den Backofen bei Umluft auf 180°C vorheizen. Den Kuchen für 20 – 30 Minuten backen. Anschließend den Teig aus der Springform lösen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  • Aus Wasser und Puderzucker den Zuckerguss anrühren und langsam über den Kuchen gießen. Den Kuchen mit bunten Streuseln, Zuckerdekor oder Gummibärchen je nach Anlass und Geschmack dekorieren et voilá, schon ist er fertig, der saftige Marmor Kirsch Kuchen
Keyword marmor kirsch kuchen springform, marmorkuchen mit kirschen lecker, marmorkuchen mit kirschen rezept, marmorkuchen mit kirschen springform, rezept marmorkuchen springform 26 1, saftiger marmorkuchen mit kirschen

Wenn du meinen saftigen Marmorkuchen mit Kirschen nachgebacken hast…

  • schreib mir gerne einen Kommentar, wie es dir geschmeckt hat
  • hinterlasse mir eine Sternewertung
  • teile das Rezept
  • folge mir auf meinen Social Media Kanälen für weitere leckere Rezeptideen

Dir gefällt mein Rezept? Dann schau doch mal hier vorbei…

Guten Appetit wünscht

Deine Caro



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung